HomeBibliothekBücherBilderObjekteThemen

 

     

Nippon, Kaiserpalast, 1937  

Photobücher 
CH Photobücher 
CH Photobuchreihen 
JP Photobücher 
Film und Fernsehen 
John Heartfield 
Schutzumschläge 
Bücher ü. Photobücher 
Varia & Curiosa 

 

 

Japanische Photobücher

Die Photographie kam vergleichsweise spät nach Japan. Hier eine Zusammenfassung der ersten beiden Jahrzehnte aus japanischer Sicht:

Ueno Shunnojou Tsunetari (1790-1851) liess 1843 durch die Holländer, die in Nagasaki auf der Insel Dejima eine Handelsstation unterhielten, die erste Daguerreotypie-Kamera nach Japan einführen. Er konnte sie jedoch nicht in Gebrauch nehmen, weil sie ohne Zubehör geliefert wurde. Er schickte sie deshalb wieder zurück nach Holland. 1848 bekam er dann eine komplette Ausrüstung mit Platten und Chemikalien und konnte damit die ersten Daguerreotypien in Japan herstellen. Da Ueno 1851 verstarb, blieb es bei diesen ersten Versuchen.

Sein Sohn Ueno Hikoma (1838-1904) studierte bei den Holländern Chemie und erlernte dort auch das Photographieren. So konnte er 1862 das erste kommerzielle Photostudio in Nagasaki eröffnen.

Allerdings war dies nicht das erste Photostudio in Japan – Shimooka Renjo (1823-1914) war ihm in Yokohama um ein halbes Jahr zuvorgekommen (siehe Bild).

Denkmal für Shimooka Renjo (1823-1914), dieser eröffnete 1862 als erster einheimischer Photograph in Yokohama ein Photoatelier an der Kreuzung Bashamichi/Benten-dori (Photo 1996)

1853 verschafften sich die Amerikaner unter Commodore Perry Zutritt zum Hafen von Uraga. Perry erzwang im Auftrag der amerikanischen Regierung Verhandlungen, die den Amerikanern ein Handels- und Niederlassungsrecht in Japan ermöglichen sollten. Begleitet wurde die Expedition vom Photographen Eliphalet Brown. Er war der erste Ausländer, der in Japan photographierte.

Gedenkstätte in Uraga (nähe Tokyo), wo Commodore Perry 1853 die Öffnung Japans erzwang. Hier betrat auch der Expeditions-Photograph Eliphalet Brown erstmals japanischen Boden. (Photo 2001)

Im Folgenden werden die japanischen Photobücher vorgestellt, die sich im Besitz der Bibliothek befinden. Der Zeitraum erstreckt sich von der Öffnung Japans im Jahre 1853 bis heute.

Hinweis: Japanische Photobücher werden auch unter den internationalen Photobüchern aufgeführt, wenn sie eine grosse photogeschichtliche Bedeutung haben. Hier werden aber noch zahlreiche weitere japanische Photobücher vorgestellt, insbesondere auch aus neuerer Zeit.


1853-1856: Perry's Japan-Expedition – Expeditionsbericht mit Illustrationen nach Daguerreotypien

1853 verschaffte sich ein amerikanisches Geschwader unter Matthew Calbraith Perry (1794–1858) unter Androhung militärischer Gewalt Zutritt zum Hafen von Uraga in der Nähe von Edo, dem heutigen Tokyo. Perry erzwang im Auftrag der amerikanischen Regierung Verhandlungen, die den Amerikanern ein Handels- und Niederlassungsrecht in Japan ermöglichen sollten. Begleitet wurde die Expedition vom Zeichner Wilhelm Heine (1827-1885) und vom Photographen Eliphalet Brown (1816-1886). Brown war demnach der erste Ausländer, der in Japan photographierte. Von seinen etwa 400 Daguerreotypien wurden mindestens 20 als Lithographien und zahlreiche weitere als Holzstiche in Band I des Expeditionsberichts veröffentlicht.

Band I

Narrative of the Expedition of an American Squadron to the China Seas and Japan, performed in the years 1852, 1853, and 1854, under the Command of Commodore M[atthews] C[albraith] PERRY by order of the Government of the United States. Compiled from the original notes and journals of Commodore Perry and his officers, at his request, and under his supervision. With numerous illustrations. / Francis L. Hawks. – [Volume I.] – Washington: Nicholson 1856. – 4°. xvii, [1], 537 S. mit [78] Holzstichen und zahlreichen Vignetten im Text, [89] Bl. Lithographien, [5] Bl. Karten. Ln.

Band I des dreibändigen Expeditionsberichts zuhanden des des House of Representatives (33d Congress, 2nd Session). - Zahlreiche Illustrationen entstanden nach Daguerreotypien von Eliphalet Brown. Alle Daguerreotypien, ausser einer,  wurden beim Brand der Druckerei P. S. Duval in Philadelphia vom 11. April 1856 zerstört. Die einzige erhaltene Daguerreotypie befindet sich heute im Hakodate City Museum of Photography (Holzstich auf Seite 453) Lithographie neben S. 176: Wilhelm Heine beim Zeichnen. Lithographie neben S. 194: Die in zahlreichen Photogeschichtsbüchern abgebildete Lithographie mit Eliphalet Brown beim Photographieren.

Ref.: Yokohama Archives of History, The Japan Expedition of Commodore M. C. Perry, No. 34, 36, 37, 40, und 49. Welling, Photography in America, 1978, S. 120. Hakodate City Museum of Photography, Faltprospekt, ca. 1995. Der geraubte Schatten, S. 24 u. 389. – Zustand: Lithographie «Jamestown» fehlt, stattdessen «View of Hongkong» 2mal.

Photobibliothek.ch 11262

Titelblatt Band I

Wilhelm Heine beim Zeichnen

Eliphalet Brown beim Photographieren

Holzstich (oben) nach der einzigen erhaltenen Daguerreotypie (unten),
die heute im Hakodate City Museum of Photographic History aufbewahrt wird

———

Band II

Narrative of the Expedition of an American Squadron to the China Seas and Japan, performed in the years 1852, 1853, and 1854, under the Command of Commodore M[atthews] C[albraith] PERRY by order of the Government of the United States. With illustrations. – Volume II. – Washington: Beverley Tucker 1856. – 4°. [4] Bl., 414 S., [2] Bl., 14 S. Faksimile, [1] Bl., [16] Bl. mit 17 Karten, IV, 6, XII, V Bl. Tafeln, XVI Bl. Diagramme. Ln.

Band II des dreibändigen Expeditionsberichts zuhanden des House of Representatives (33d Congress, 2nd Session). Er entält Reporte über Agriculture (Tafeln I-IV), Ornithology (Tafeln 1-6), Natural History (Tafeln I-XII), Conchology (Tafeln I-V mit Muscheln) sowie Meteorologie (16 Diagramme) und Nautik (17 Karten). Ebenfalls in diesem Band ein 14seitiges Faksimile des japanischen Vertrages von Kanagawa.

Ref.: Yokohama Archives of History, The Japan Expedition of Commodore M. C. Perry, No. 49. – Zustand: S. 233-240 und Tafeln 4/5 «Ornithology» fehlen, stattdessen S. 113-120 2mal.

Photobibliothek.ch 11263

———

Band III

Observations on the Zodiacal Light, from April 2, 1853, to April 22, 1855, made chiefly on board the United States Steam-Frigatte Mississippi during her late cruise in Eastern Seas, and her voyage homeward. United States Japan Expedition [under the Command of Commodore Matthews Calbraith PERRY]. / Jones, George: – Volume III. – Washington: Nicholson 1856. – 4°. XLIII, 705 S. mit 352 Holzstichen. Orig.-Ln. mit dekorativer Blindprägung.

Band III des dreibändigen Expeditionsberichts zuhanden des House of Representatives (33d Congress, 2nd Session). Er enthält den Forschungsbericht von Jones über das Zodiaklicht, welches in tropischen Gegenden heller als die Milchstrasse sein kann.

Ref.: Yokohama Archives of History, The Japan Expedition of Commodore M. C. Perry, No. 49. Meyer, Bd. 16, S. 950 (über die Forschungen von Jones über das Zodiaklicht).

Photobibliothek.ch 11264

———

Einbändige Ausgabe

Narrative of the Expedition of an American Squadron to the China Seas and Japan, performed in the years 1852, 1853, and 1854, under the Command of Commodore M[atthews] C[albraith] PERRY. Compiled from the original notes and journals of Commodore Perry and his officers, at his request and under his supervision. / Francis L. Hawks. – [Einbändige Ausgabe.] – New York: Appleton 1856. – 4°. vii, 624 S. mit Holzstichen im Text, [68] Holzstichtafeln, [9] Stahlstiche, [11] Faltkarten. Hldr.

S. 178 und 223: «[...] some of the embellishments of this volume are illustrative of the results of [Brown's and Draper's] verry usefulls labors.»

Ref.: Welling, Photography in America, 1978, S. 120.

Photobibliothek.ch 10876

———

Die Expedition aus der Sicht des Zeichners und des Photographen

Reise um die Erde nach Japan an Bord der Expeditions-Escadre unter Commodore M[atthew] C[albraith] Perry in den Jahren 1853, 1854 und 1855, unternommen im Auftrage der Regierung der Vereinigten Staaten. Erster und zweiter Band. Mit fünf/fünf vom Verfasser nach der Natur aufgenommenen Ansichten in Tondruck, ausgeführt in Holzschnitt von Eduard Kretzschmar. / Von Wilhelm HEINE. – Deutsche Originalausgabe. – Leipzig und New York: Hermann Costenoble und Carl F. Günther 1856. – Gr.8°. XVI, 321, [3] S., VI Bl. Tafeln (inkl. Titelbild); VIII, 375, [1] S., V Bl. Tafeln. Hldr.

Commodore Perry (1794-1858) hatte auf der berühmten Japan-Expedition sechs Stellen nach seinem Gutdünken zu vergeben, um wissenschaftliche und künstlerische Arbeiten durchzuführen. Zwei davon erhielten der Autor und Zeichner Wilhelm Heine (1827-1885) und der Daguerreotypist Eliphalet Brown (1816-1886) [Bd. 1, S. 5/6]. Bei vielen Gelegenheiten beschreibt Heine seine Zusammenarbeit mit Brown: «Die Gruppen der Eingeborenen und ihre Costüms und Physiognomien lieferten gleichfalls sehr interessante Staffagen, und der mitgenommene Daguerreotipapparat erwies sich ausserordentlich nützlich zu letzterem Zweck. Die aus Lokalität und Klima entspringenden Schwierigkeiten verursachten Mr. B...., der mit demselben operierte, zwar anfangs einige Mühe, die jedoch bald überwunden wurde. Die Eingeborenen gaben sich alle höchst willig zu Modellen her, und ihr Erstaunen, wenn sie nach einigen Augenblicken ihr Portrait sahen, war ungemein belustigend.» [Bd. 1, S. 207-211]. Weitere Stellen in Bd. 1: S. 126, 276 (Kinder bauen eine Kamera und spielen Photograph); Bd. 2: S. 3, 35-41, 58-62, 116, 149 (Brown und Heine drucken und verkaufen 400 Lithographien «Mississippi im Sturm» in San Francisco). - Tafel II in Bd. 2 «Ein öffentliches Bad in Simoda» ist identisch mit der im offiziellen Bericht von Hawks zensurierten Tafel.

Photobibliothek.ch 11972


1896-1907: Kazuma Ogawa – die erste Lichtdruckanstalt in Japan

Kazuma Ogawa (1860-1929) eröffnete 1884 ein Photostudio in Tokio. Später produzierte er Trockenplatten und betrieb die erste Lichtdruckanstalt Japans.

Lit.: Japanische Photographie, 1993, S. 52/53 u. 98 - Eder, Geschichte der Photographie, 1932, S. 1032-1034 - DuMont Foto Bd. 5, 1984, S. 28 u. 32-34.

———

Illustrations of Japanese Life, um 1896

Illustrations of Japanese Life. / S. Takashima. Vorwort von K[azuma] OGAWA. Photos von Kazuma Ogawa, K. Tamamura, S[eibei] Kajima und [William Kinnimond] Burton. – Tokio: Kazuma Ogawa o.J. [ca. 1896]. – 8°quer. 7 Vierfachblätter, aussen aus Kreppapier mit 12 kolorierten Lichtdrucken. Japanisches Blockbuch mit Kordelheftung. Umschlag aus Kreppapier mit farbigen Lichtdruck.

Ref.: Jeschke, Meinke & Hauff 9/261.

Photobibliothek.ch 2820

———

Famous Castles and Temples of Japan, um 1900

Famous Castles and Temples of Japan. / K[azuma] OGAWA. – Tokyo: Ogawa o.J. [ca. 1900]. – 4°quer. [2] Bl. Text, 35 Bl. kolorierte Lichtdrucktafeln. Einband mit Reispapierbezug und Seiden-Titelschild, Vorsätze mit Goldflitter, Kordelbindung, Goldschnitt.

Kazuma Ogawa (1860-1929) betrieb ab 1884 ein Photostudio und die erste Lichtdruckanstalt Japans in Tokyo. Bilder aus Tokio (8), Kintai-bashi (1), Nikko (8), Sendai (1), Kamakura (2), Mitake (1), Koshiu (1), Nagoya (1), Kyoto (4), Uji (1), Osaka (1), Nara (2), Himeji (1), Miyajima (1), Kumamoto (1), Kagoshima (1).

Photobibliothek.ch 3321

———

The Hanami (Flower-Picnic), 1907

The Hanami (Flower-Picnic). / K[azuma] OGAWA. Described by S. Takashima. – 3. Auflage. – Tokyo: Ogawa 40. Jahr Meiji [1907]. [2] Bl. Titel und Einleitung, [24] Bl. kolorierte Lichtdrucktafeln mit Seidenpapier-Zwischenblättern, [1] Bl. Impressum. Einband mit Reispapiereinfassung und Seiden-Titelschild, Vorsätze mit Goldflitter, Kordelbindung, Goldschnitt.

Das japanische Kirschblütenfest (hanami) ist weltberühmt. Die Kirschblüte (sakura) blüht in Japan je nach Gegend Ende März bis Anfang Mai. Über den zeitlichen und geografischen Verlauf (Kirschblütenfront), der lokal etwa zehn Tage dauernden Blüte, wird in den Medien ausführlich berichtet.

Photobibliothek.ch 11573


1932: «Métal» auf Japanisch

Camera, Me x Tetsu, Kosei - Camera, Eye x Steel, Composition. 1930-1931. / Masao HORINO. – Faksimile der 1932 bei Mokusei-sha-shoin in Tokyo erschienenen Originalausgabe. Nr. 383/480. – Tokyo: Kokusho Kanko-kai 2005. – 4°. Titelblatt, 6, [3] S. mit Porträt des Photographen, 44, [1] S. Tafeln. 34, [6] S. Text, 12 S. Kommentarheft mit englischer Übersetzung. Typographisch gestaltete Kartonage in illustriertem Schuber. – (Masterpieces of Japanese Photography ; 01)

Das nur in wenigen Exemplaren erhaltene Künstlerbuch der japanischen Moderne von Masao Horino (1907-2000) wurde 2005 durch Kakusho Kanko-kai in Tokyo als Faksimile herausgebracht.

Ref.: Nicht bei Parr/Badger usw.

Photobibliothek.ch 15605


1932/1933: Propagandistische Photobücher über Japan

Japan A Pictorial Interpretation (1932)

JAPAN A Pictorial Interpretation. / [Vorwort und Einleitung von G. Caiger.] – Tokyo u. Osaka: Asahi Shimbun 1932. – 4°. [6], 272, [1] S. mit Tdr.-Abb. Ln. SU.

Ref.: Morioka, Books on Japan 1931-1972, 2012, S. 22/23.

Photobibliothek.ch 4240

———

Changing Japan Seen Through the Camera (1933)

Changing JAPAN Seen Through the Camera - Image du Japon. – First Printing. – Tokyo: Asahi Shimbun 1933. – 4°. [6], 292, [1] S. mit Tdr.-Abb. Ln. SU.

Bemerkenswerter Schutzumschlag! - Nach dem Erfolg von «Japan, a pictorial interpretation» brachte die Tokyoter-Zeitung Asahi Shimbun den vorliegenden, völlig neuen Bildband heraus.

Ref.: Morioka, Books on Japan 1931-1972, 2012, S. 26/27.

Photobibliothek.ch 11812


1933: Frühsommerliche Empfindlichkeit (Faksimile 2005)

Shoka Shinkei - Early Summer Nerves. / Kiyoshi KOISHI. – Faksimile der 1933 im Naniwa Shashin Club in Osaka erschienenen Originalausgabe. Nr. 134/600. – Tokyo: Kokusho Kanko-kai 2005. – 2°. [25] Bl. mit 10 Abb., 12 S. Kommentarheft mit englischer Übersetzung. Aluminium-Deckel mit Ringbindung in illustriertem Schuber. – (Masterpieces of Japanese Photography ; 02)

Das nur in wenigen Exemplaren erhaltene Künstlerbuch der japanischen Moderne von Kiyoshi Koishi (1908-1957) wurde 2005 durch Kakusho Kanko-kai in Tokyo als Faksimile herausgebracht. 600 Exemplare erschienen dann bei Kakusho Kanko-kai selbst (vorliegend) und 100 Exemplare bei Nazraeli Press. - Die Deckel sind beim Original nicht aus Zink, wie bei Parr/Badger aufgeführt, sondern aus einer Aluminium-Legierung.

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 113. Fotografia Publica, S. 148.

Photobibliothek.ch 12743


1935: Grosser Salon der japanischen Photographie

Nihon Shashin Dai-Saron [JAPANISCHE PHOTOGRAPHIE GROSSER SALON]. Osaka: Asahi Shimbun, Showa 10. Jahr, 12. Monat [= Dezember 1935]. – 4°. [4] S. Titel und Inhaltsverzeichnis, 64 S. Tiefdruckabbildungen, [2] S. jap. Text. Kartonage mit montierter Tiefdruckabbildung.

Zustand: Letzte beiden Seiten mit Insektenfrass (Tafeln nicht betroffen).

Photobibliothek.ch 15587


1937: Propaganda für Japan

JAPAN. The Nation in Panorama. – Tokyo: Kokusai Bunka Shinkokai o.J. [1937]. – 4°quer. [66] S. mit Tdr.-Abb. Leporello mit dicken, stanniolüberzogenen Einbanddeckeln.

Im Gegensatz zu den faschistischen Propagandaschriften in Italien und Deutschland fehlen hier die die militärischen Machtdemonstrationen und Massenaufmärsche (fast) ganz. Vielmehr wird die Kultur Japans und das tägliche Leben dargestellt. Der Leporello ist im Stil eines japanischen Farbholzschnittbuches gestaltet. - Das Buch enthält, neben einigen englischen, französischen und deutschen Bildlegenden, nur das auf Seidenpapier gedruckte und eingeklebte Titelblatt, nach dem die Titelaufnahme erfolgte. Auf dem vorderen Einbanddeckel steht zweimal «Nippon» (neben dem Kanji-Titel), und auf dem hinteren Einbanddeckel ist eine kleine Prägung «Nippon Kobo, Printed in Japan, Imprimé au Japon» zu finden. Parr/Badger datieren das Buch auf 1937, DuMont Photo 5 auf 1934. Gemäss Parr/Badger wurden die Photomontagen von Goro Kumada gestaltet, und die Photographien sind von den Photographen der Photozeitschrift «Nippon» Yonosuke Natori, Ihei Kimura, Masao Horino, Yoshio Watanabe, Ken Domon u.a.

Ref.: Die japanische Photographie, DuMont Foto 5, 1984, S. 64-71. Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 178. Morioka, Books on Japan 1931-1972, 2012, S. 52-55 (Datierung auf 1938).

Photobibliothek.ch 9794


1946: Tokyo im Herbst 1945

TOKYO FALL OF 1945. / Photographed and edited by Bunka-sha [die Photos sollen grösstenteils von Ihei Kimura sein]. – [Erstausgabe, erster Druck.] – Tokyo: Bunka-sha Showa 21, Monat 4, Tag 25 [25. April 1946]. – 4°. [68] S. mit Tiefdruck-Abb. Englische Broschur illustriert. SU.

Die Photos sollen grösstenteils von Ihei Kimura sein. Die vorliegende Ausgabe ist mit 25. April 1946 datiert, und der Umschlagtitel ist in Gelb gedruckt, was auf den ersten Druck hindeutet (zweiter Druck: 25. Juli 1946, Umschlagtitel weiss).

Ref.: Gyozando, Kanda, Tokyo (siehe Annotation). Morioka, Books on Japan 1931-1972, 2012, S. 114/115.

Photobibliothek.ch 15172

Umschlagtitel

Die Ginza

Wegweiser für die Besatzer

Asakusa

Ueno-Park mit dem Denkmal für Saigo Takamori


1952: Erstmals Photos vom Atombombenabwurf über Nagasaki veröffentlicht

Genbaku no Nagasaki [Atombombe von Nagasaki]. / Yosuke YAMAHATA. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Daiichi Shuppan Sha Showa 27 [= 1952]. – 4°. [67] S. mit Abb., 28, [1] S. Text. Pappband mit Illustration in Silberprägung. SU.

Der Armeephotograph Yosuke Yamahata (1917-1966) kam am 10. August 1945 nach Nagasaki, also einen Tag nach dem Atombombenabwurf, und machte dort die ersten Photos über die Auswirkungen der Explosion und der radioaktiven Strahlung. Alle Photos wurden aber 7 Jahre durch die Alliierten unter Verschluss gehalten, weshalb die Photos erst 1952 im vorliegenden Buch erstmals veröffentlicht werden konnten. Die Photographie des durch Glassplitter verletzten Mädchens auf dem Schutzumschlag wurde weltberühmt; das Bild wurde auch in der Ausstellung «The Family of Man» ausgestellt und im Katalog abgebildet (1955).

Photobibliothek.ch 15340


1953-1959: Bücher über Japan für Ausländer

Here's Tokyo (1953)

Here's Tokyo. / Ian MUTSU pix. Oland D. Russel text. – Tokyo: Tokyo News Service 1953. – 4°. 119, [2] Seiten mit Abb. Mit farbigem Japanpapier bezogener Pappband. SU.

Aussergewöhnlicher Bildband über das unbekannte Nachkriegs-Tokyo.

Ref.: Morioka, Books on Japan 1931-1972, 2012, S. 140. – Zustand: Priv. Zeichnung auf Vorsatz.

Photobibliothek.ch 11550

———

The Katsura Imperial Villa (1953)

The Katsura Imperial Villa. / By Sutemi Horiguchi. Photographs by Tatsuzo SATO. English Résumé by Jiro Harada. – Limited Overseas Edition No. 1759/2000. – Tokyo, Osaka, Moji: The Mainichi Newspapers 1953. – 4°. 14 S. engl. Text, 83 S. jap. Text, ungez. S. Tfln. mit 116 Abb. Ln. SU.

Mit Widmung in japanischer Schrift von Minoo Kato an Ernst Neufert (Professor an der Technischen Hochschule Darmstadt). Die Katsura Villa gilt als eines der wichtigsten Kulturgüter Japans und wurde von westlichen Architekten verehrt.

Provenienz: Konvolut Ernst Neufert

Photobibliothek.ch 4255

———

Architectural Beauty in Japan (1955)

Architectural Beauty in JAPAN. / Foreword by Kokusai Bunka Shinkokai. Texte von Sutemi Horiguchi u. Yuichiro Kojiro. Photos von Y[oshio] Watanabe, T[atsuzo] Sato u.a. – Tokyo: Kokusai Bunka Shinkokai 1955. – 4°quer. [4], 162, [4] S. mit 133 Abb. Ln. SU.

Mit Widmung an Ernst Neufert (Professor an Technischen Hochschule Darmstadt).

Ref.: Morioka, Books on Japan 1931-1972, 2012, S. 144/145. – Provenienz: Konvolut Ernst Neufert

Photobibliothek.ch 4256

Ise Shrine, Naiku

Katsura Imperial Villa

Katsura Imperial Villa

Part 2: Modern Architecture

Hiroshima Peace Hall Project; Architect: Kenzo Tange

Garden of Okada House; Designer: Sutemi Horiguchi

———

A Tousend Years of Japanese Gardens (fourth edition 1959)

A Tousend Years of Japanese Gardens. / Samuel NEWSOM. – Fourth edition. – Tokyo: Tokyo News Service 1959. – 4°. 318 S. mit Abb., 5 Bl. Farbtafeln. Seiden-Einband. SU.

Die Erstausgabe erschien 1953.

Photobibliothek.ch 11516


1954-1960: Ken Domon

Muroji (1954)

Muroji. [Text japanisch.] / Ken DOMON. – Erstausgabe. – Tokyo: Bijutsushuppansha 15.9.1954. [10] S. Titel und Vorwort, 56 S. Tdr.-Abb., 54, 8 S. Text. Franz. Broschur in ill. Schuber. SU.

Muroji ist ein buddhistischer Tempel aus dem frühen 9. Jahrhundert südöstlich von Nara. Er gilt als der Tempel, in dem sich der Shingon-Stil der frühen Heian-Zeit am besten erhalten hat. Ken Domon (1909-1990) brachte immer wieder Bücher über den Muroji heraus: 1954 (die vorliegende Erstausgabe), 1957, 1961, 1978, 1984, 1990, 1992. U.d.T. «The Muro-ji, an eighth century Japanese temple» erschien auch eine englische Ausgabe, erstmals 1955.

Photobibliothek.ch 12998

Schuber

Schutzumschlag

———

Hiroshima (1958)

Hiroshima. [Text japanisch.] / Ken DOMON. [Gestaltung von Shigejiro Sano; Schutzumschlag nach einem Gemälde von Joan Miro.] – Erstausgabe. – Tokyo: Kenko-sha 25.3.1958. – 2°. 7 S. Titel und Vorwort, [2] Bl. Farbdrucktafel, Pergamin-Zwischenblatt, 125, [3] S. Tdr.-Abb., 47 S. Text. Illustrierter Ganzleinenband. Mit SU in illustriertem Schuber.

Dies ist wohl das bekannteste Buch von Ken Domon (1909-1990). Die Bilder dokumentieren die Nachwirkungen des Atombombenabwurfs auf Hiroshima vom 6. August 1945 um 08:15 Uhr. Gezeigt werden beispielsweise Operationen, mit denen versucht wird, die Strahlenschäden bei den Bewohnern Hiroshimas zu behandeln. Das Buch schliesst mit den kurz zuvor eingeweihten Gedenkstätten, dem Atombombendom und dem Gedenkmuseum von Kenzo Tange. Die eindrückliche typographische und zeichnerische Gestaltung von Schuber, Einband und Titelblatt stammt von Shigejiro Sano. Für den Schutzumschlag wurde ein Gemälde von Joan Miro verwendet, welches die Schrecken des Atombombenabwurfs zeigt.

Ref.: Parr/Badger, The Photobbok, volume 1, S. 274/275. The Open Book, S. 170/171. Auer, Photobooks, S. 382.

Photobibliothek.ch 12999

Schuber

Schutzumschlag

Haut-Transplantation

———

Die Kinder von Chikuho (Januar 1960)

Chikuho no kodomotachi [Die Kinder von Chikuho]. / Ken DOMON. [Vorwort von Noma Hiroshi.] – [Erstausgabe.] – Tokyo: Patoria Shoten 25.1.1960. – 4°. 95, [1] S. mit Abb. Illustrierte Broschur.

Ken Domon (1909-1990) schildert das Leben der Kinder, deren Väter in den Kohleminen von Chikuho im Norden Kyushus arbeiten (Präfektur Fukuoka). Das Buch wurde für nur 100 Yen verkauft. Entsprechend schlecht ist die Druckqualität auf billigem Zeitungspapier. Der Umschlag mit dem schönen Photo eines Mädchens ist immerhin zweifarbig auf etwas besseres Papier gedruckt.

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume 1, S.278. Auer, Photobooks, S. 398. Kaneko/Vartanian, Japanese Photobooks of the 1960s and '70s, 2009, S. 56-61.

Photobibliothek.ch 13000

———

Rumies Vater ist tot (November 1960)

Rumie-chan ha otosan ga shinda [Rumies Vater ist tot]. / Ken DOMON. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Kenkosha 20.11.1960. – 4°. 96 S. mit Abb. Illustrierte Broschur.

«Rumie-chan ha otosan ga shinda - Rumies Vater ist tot» ist der Folgeband von «Chikuho no kodomotachi - Die Kinder von Chikuho».

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume 1, S.278. Auer, Photobooks, S. 398. Kaneko/Vartanian, Japanese Photobooks of the 1960s and '70s, 2009, S. 56-61.

Photobibliothek.ch 15593

>>> Thema «Vier Photomuseen in Japan»


1955: Frühwerk von Shomei Tomatsu

Yakimono no machi - Seto [Stadt der Töpferei - Seto]. / [Photos von Shomei TOMATSU.] – Tokyo: Iwanami Shoten 1955. – Kl.8°. 63, [1] S. mit Abb. Broschur illustriert. – (Iwanami Shashin Bunko ; 165)

Seltenes Frühwerk von Shomei Tomatsu (1930-2012), der 1954 bis 1956 Mitarbeiter der Photozeitschrift Iwanami Shashin Bunko war. Seto war im alten Japan eine der sechs berühmten Töpfereien. Im Japanischen ist heute "Setomono" die allgemeine Bezeichnung für Töpferwaren.

Ref.: Aichi Mandala, The Early Work of Shomei Tomatsu, Catalogue of an exhibition held at Aichi Prefectural Museum of Art, 2006 (Quelle engl. Wikipedia, nicht in der Sammlung).

Photobibliothek.ch 15597


1956: Kaiser Hirohitos Familienalbum

Koshitsu [= JAPANISCHES KAISERHAUS]. [Bildunterschriften japanisch und englisch.] Showa 31 [= 1956]. – 4°quer. Nationalfarben, Titel, 2 mont. Kalligraphien, 24 Tfln., 1 Bl. Ln. mit Goldprägung, japanische Blockbindung, Goldschnitt.

Im Zuge der «Entgötterung» des japanischen Kaisers Hirohito erschien dieses «Familienalbum». Je ein kalligraphiertes Gedicht des Kaisers und der Kaiserin leiten in die 24 Photos aus dem Privatleben der kaiserlichen Familie ein. Porträts, Nijubashi, Volljährigkeits-Zeremonie des Kronprinzen Akihito, der Kaiser beim «Newsweek» lesen, Prinzessin Yori beim Stricken, Hirohito beim Gärtnern, die Kaiserin beim Seidenraupen füttern und schliesslich die Kaiserfamilie beim Tennis und beim Ausreiten.

Provenienz: Jeschke, Meinke & Hauff 15/3389.

Photobibliothek.ch 4345


1957: Association Copy von Hiroshi Hamaya an John Hillelson

Ura Nihon [Die Rückseite von Japan]. / HAMAYA Hiroshi shashinshu. – [Erstausgabe. Association copy. Widmung auf Schmutztitel mit Pinsel «Mr. John Hillelson», neben dem gedruckten Kanji-Namenszug von Hiroshi Hamaya mit Pinsel in westlicher Schrift signiert und mit Hamayas Siegel gestempelt.] – Tokyo: Shinchosha 1957. – 2°. [12] S. Titelei und jap. Text, ungez. S. mit 79 Tiefdruck-Abbildungen (teilweise farbig, teilweise doppelseitig), [13] S. jap. Text. Ganzleinenband in typographisch gestaltetem Schuber. SU.

John Hillelson (1923-2012) war Inhaber der Photoagentur John Hillelson Agency, die von 1958 bis 1987 die Photoagentur Magnum in London vertrat. Hiroshi Hamaya (1915-1999) wurde 1960 als erster japanischer Photograph als «Assoziiertes Mitglied» in die Photoagentur Magnum aufgenommen. - «Ura Nihon» nennen die Japaner die Nordwestküste, die an das Japanische Meer grenzt. Diese Region ist  verkehrstechnisch schlechter erschlossen, im Sommer kühler und im Winter viel schneereicher als die Pazifikküste mit den grossen Städten und der durchgehenden Hochgeschwindigkeits-Linie «Shinkansen».

Ref.: Photo-eye Auctions, 11.10.2010: «Inscribed association copy» in exakt gleicher Weise an die Mutter von Robert Capa. – Zustand: Das Buch hat einen heftigen Schlag auf den Kopf des Rückens bekommen, der im Buchblock nicht vollständig ausgebügelt werden konnte.

Photobibliothek.ch 15586


1965: Kikuji Kawada «Chizu» (Neuauflage 2005)

Chizu - The Map. / Kikuji KAWADA. – No. 405/1000. – Tokyo: Getsuyosha 2005. – Gr.8°. [190] S. mit Abb., [16] S. jap./engl. Begleitheft. Ganzleinenband. Schuber mit SU.

Zum 20. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima erschien am 6. August 1965 Kikuji Kawada's (geboren 1933) «Chizu» zum ersten Mal. Das Buch zeigte nicht den Atombombenabwurf selbst, sondern den Schmutz im Atombombendom in Hiroshima und Erinnerungsstücke. - Die vorliegende limitierte Auflage erschien zum 50. Jahrestag des Atombombenabwurfs 2005.

Ref.: Roth, The Book of 101 Books, S. 174-177. Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 286/287. The Open Book, S. 212/213.

Photobibliothek.ch 12500

Schuber mit Schutzumschlag


1969-1972: Sechs Photo-Publikationen der Provoke-Ära (Faksimiles 2001)

The Japanese Box. Facsimile reprints of six rare photographic publications of the Provoke era [1969-1972]. / Edited by Christoph SCHIFFERLI. Concept and design of the object: Karl Lagerfeld and Gerhard Steidl. – Limited edition 1467/1500. – Paris: Edition 7L 2001. 1 Br. Kommentarband, 4 Krt., 2 Krt. mit SU, 2 Gummibänder. Schwarz lackierte Holzkiste mit weisser Beschriftung. – (The Japanese Box ; GA)

Sechs Faksimiles der Provoke-Ära. Provoke 1-3 (1968-1969). Kitarubeki Kotoba no Tameni - For a Language to Come, by Takuma Nakahira (1970). Senchimentaru na Tabi - Sentimental Journey, by Nobuyoshi Araki (1971). Shashin yo Sayonara - A Farwell to Photography [Bye, Bye Photography, Dear], by Daido Moriyama (1972).

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume 1, S. 292-293 (Nakahira), S. 295 (Araki), S. 298/299 (Moriyama). The Open Book, S. 240-245 (Provoke), S. 268/269 (Araki), S. 290/291(Moriyama).

Photobibliothek.ch 12400

Die schwarz lackierte Holzkiste mit weisser Beschriftung

Provoke 1-3 (1968-1969)

Kitarubeki Kotoba no Tameni - For a Language to Come, by Takuma Nakahira (1970)

Senchimentaru na Tabi - Sentimental Journey, by Nobuyoshi Araki (1971)

Shashin yo Sayonara - A Farwell to Photography [Bye, Bye Photography, Dear], by Daido Moriyama (1972)


1970: Die Quecksilbervergiftung von Minamata

Minamata-by? 1960–1970 - Minamata Disease 1960-1970. / Shisei KUWABARA. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Asahi Shinbun 1970. – 4°. [4], 222, [1] S. mit Tiefdruck-Abb. Kartonage illustriert. Kunststoffhülle und Bauchbinde (Obi).

Ende der 1950er Jahre erkrankten immer mehr Bewohner von Minamata (Süd-Kyushu) an einer seltsamen Krankheit. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Quecksilbervergiftung handelte, verursacht durch die Chemiefabrik Chisso. 1960 kam der Junge Photograph Shisei Kuwabara (geboren 1936) erstmals nach Minamata und begann die Katastrophe, die Tausende Opfer forderte, zu dokumentieren. Er war der wichtigste Japanische Photograph, der sich diesem Thema annahm und es seit über 50 Jahren photographisch dokumentiert, Jahre vor W. Eugene Smith. 2014 wurde Kuwabara für sein Werk mit dem Domon Ken Award ausgezeichnet.

Photobibliothek.ch 15342


1971/1978: Shoji Ueda

Shoji Ueda (1913-2000) ist, neben Ken Domon, wahrscheinlich der bekannteste japanische Photograph der älteren Photographengeneration.  Im Westen ist er vor allem für seine surrealistischen Photographien bekannt, von denen viele in den Sanddünen von Tottori entstanden. Ueda wurde auch in der Präfektur Tottori geboren, wo heute ein Photomuseum steht, das ihm gewidmet ist.

———

Doreki – Children the Year Around (Erstausgabe)

Doreki - Children the Year Around. / By Shoji UEDA. [Text:] Tsutomu Minakami. Translation: Thomas I. Elliot. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Chuokoronsha 1971. – 4°. [120] S. mit Tiefdruck-Abbildungen. Pappband. SU. – (Eizo no gendai, edited by Shoji Yamagishi ; 03)

Ref.: Kaneko/Vartanian, Japanese Photobooks of the 1960s and '70s, 2009, S. 21/22 (Abb.). – Zustand: Fehlstellen am Rücken (wenig Textverlust).

Photobibliothek.ch 15590

Schutzumschlag

Frühling

Sommer

Herbst

Winter

———

Sakyu – Sand Dunes (Erstausgabe)
Kodomo no shiki – Seasons of the Children (veränderte Ausgabe)

Sakyu – Sand Dunes ; Kodomo no shiki – Seasons of the Children. [Text Japanisch mit Zusammenfassung in Englisch.] / Shoji UEDA – Tokyo: Asahi Sonorama 1978. – 8°quer. Ungez. S. mit Tdr.-Abb. Pbd. SU.

Photobibliothek.ch 13154

>>> Thema «Vier Photomuseen in Japan»


1971-1993: Araki's Photobücher über seine Frau Yoko

Der japanische Photograph Nobuyoshi Araki (geboren 1940) widmete seiner Frau Yoko – sie starb 1990 – fünf viel beachtete Photobücher:
1. «Senchimentaru na tabi» (1971)
2. «Waga ai Yoko» (1978)
3. «Itoshi no Chiro» (1990)
4. «Senchimentaru na tabi / Fuyu no tabi» (1991)
5. «Shokuji» (1993)

Senchimentaru na Tabi (1971, Faksimile 2001)

Senchimentaru na Tabi [Sentimental Journey]. [Japanischer Text.] / Nobuyoshi ARAKI. – Faksimile der 1971 erschienenen Originalausgabe. – Paris: Edition 7L 2001. [108] S. mit Abb. 1 loses Beiblatt. Krt. ill. – (The Japanese Box ; 5)

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume 1, S. 295. The Open Book, S. 268/269.

Photobibliothek.ch 12403

———

Waga ai Yoko (1978)

Waga ai Yoko - Yoko My Love. / Nobuyoshi ARAKI. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Asahi Sonorama 1978. – 8°quer. [120] S. mit Abb. Pbd. SU.

Ref.: Christie's, Rare Photobooks, 18.5.2006, Lot 15

Photobibliothek.ch 12526

———

Itoshi no Chiro (1990)

Itoshi no Chiro - Chiro, My Love. / Nobuyoshi ARAKI. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Heibonsha 6. Februar 1990. – 8°. [112] S. mit Abb. Pappband illustriert. Original-Polyester-SU.

Von Araki mit schwarzem Filzstift «ARAKISS» signiert (mit einem Herzchen als I-Punkt). - Bei der Bestattung von Arakis Frau Yoko am 29. Januar 1990 legte Araki das erste gedruckte Buch in deren Sarg [1]: «Um 11 Uhr vormittags am 27. Januar 1990 ist Yoko von uns gegangen. Das Buch "Itoshi no Chiro", auf das sich Yoko gefreut hatte, habe ich ihr mitgegeben.»

Ref.: [1] Nobuyoshi Araki, Akt-Tokyo 1971-1991, 1992, S. 24/25 und S. 83.

Photobibliothek.ch 15989

Arakis Signatur

———

Senchimentaru na tabi / Fuyu no tabi (1991)

Senchimentaru na tabi / Fuyu no tabi - Sentimental Journey / Winter Journey. / Nouyoshi ARAKI. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Shinchosha 1991. – 8°quer. [124] S. mit Abb. Leinen in illustriertem Schuber.

Das Buch enthält im ersten Teil die wichtigsten Photos von «Senchimentaru na tabi». Im zweiten, wesentlich umfangreicheren Teil «Fuyu no tabi», werden die Photos über das Sterben von Yoko gezeigt.

Ref.: Araki, Akt-Toyo 1971-1991, S. 91-95 (Bibliographie 1971-1992).

Photobibliothek.ch 12498

Schuber

———

Shokuji (1993)

Shokuji - The Banquet. / Nobuyoshi ARAKI. – First edition. – Tokyo: Magazine House 1993. – Gr.8°. [128] S. mit Abb. (die Hälfte farbig). Krt. SU.

Das vierte Buch, welches Araki seiner 1990 verstorbenen Frau Yoko widmete. Das Buch gliedert sich in drei Teile: 1. Kommerzielle mit Ringblitz aufgenomme Farbaufnahmen von Essen. 2. Tagebuch 27. Januar bis 6. November 1985. Bei natürlichem Licht aufgenommene Schwarzweissphotos des gemeinsamen Essens, nachdem Yoko erfuhr, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat. - Bekannte zeitgenössische Photographen wurden gebeten, das für sie einflussreichste Photobuch auszuwählen. Martin Parr wählte «The Banquet» von Nobuyoshi Araki.

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 307.

Photobibliothek.ch 12497


1972: «On the Road» japanisch

Karyudo - A Hunter. / By Daido MORIYAMA. [Texte:] Tadanori Yokoo, Shoji Yamagishi. Translation: Tsutomu Kano, Patricia Murray. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Chuo-koron-sha 1972. – 4°. [120] S. mit Abb. Pappband mit Original-PVC-Hülle (evakuiert). – (Eizo no gendai, edited by Shoji Yamagishi ; 10)

Das dritte Buch von Daido Morijama «Karyudo - A Hunter» erschien kurz nach «Shashin yo Sayonara - Bye Bye Photography». Das Buch ist die japanische Antwort auf Jack Kerouac's «On the Road». Ohne durch den Sucher zu schauen, oft aus dem Autofenster heraus, photographierte Moriyama Japan. Am bekanntesten wurde die Photographie eines streunenden Hundes.

Ref.: Parr/Badger, volume I, S. 300. Kaneko/Vartanian, Japanese Photobooks of the 1960s and '70s, 2009, S. 21/22 (Abb.). – Zustand: Die Original-PVC-Hülle muss infolge Schrumpfung und chemischer Zersetzung separat gelagert werden.

Photobibliothek.ch 13318


1974: Ihei Kimura

Paris 1954, 1955, 1960

Pari 1954, 1955, 1960 [= Paris 1954, 1955, 1960]. / Ihei KIMURA. – Tokyo: Nora-sha 1974. – 4°. [318] S. mit Farbabbildungen, beiliegt kleinere Broschüre 19, [1] S. mit Abb. Ganzleinenband in illustriertem Schuber.

Die Aufnahmen mit einem damals neuartigen Filmmaterial machte Ihei Kimura (1901-1974) schon 1954, 1955 und 1960, das Buch erschien jedoch erst in Kimuras Todesjahr 1974. Interessant ist der «japanische» Blick des Photographen auf Paris. Die berühmten Sehenswürdigkeiten sucht man vergebens, und auch die sehr gedämpften Farben machen das Buch kaum als Erinnerungsalbum für Touristen geeignet.

Ref.: Parr/Badger, volume I, S. 297.

Photobibliothek.ch 14921

Der «Wasserschaden» im oberen Bereich des Schubers ist gewollt,
also kein Mangel!

Die beiliegende kleine Broschüre enthält Angaben zum Photographen
sowie technische Hinweise

———

Reisen in China 1963-1965, 1971-1973

Chugoku no tabi - Reisen in China. / KIMURA Ihei shashinshu. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Asahi Shinbunsha 20.7.1974. – 4°. [4] S. Titelei, 192 S. Tafeln (teilw. farbig), 27, [1] S. Text. Pappband in typographisch gestaltetem Schuber mit Bauchbinde.

Ihei Kimura (1901-1974) bereiste China zwischen 1963-1965 und 1971-1973 mehrfach. Das Buch dazu erschien kurz nach seinem Tod.

Photobibliothek.ch 15594


1977: Traumland

Yume no machi [Traumland]. / KUWABARA Kineo Tokyo Shashinshu. – Tokyo: Shobunsha 1977. – 8°. 245, [3] S. mit 126 Duotone-Tafeln (Tafeln 56-65 farbig). Ganzleinenband. Mit SU und Bauchbinde (Obi).

Mit Widmung und Signatur von Kuwabara auf dem fliegenden Vorsatz. - Aufnahmen aus den 30er und 40er Jahre und einige Farbaufnahmen aus den 70er Jahren.

Photobibliothek.ch 15589


1977: Geschichte der Dokumentarphotographie

Dokyumentari shashin [Dokumentarphotographie]. / Shigeichi NAGANO. – Tokyo: Asahi Sonorama 1977. – Kl.8°. 154, [6] S. mit Abb. Kartonage typographisch gestaltet. SU. – (Gendai kamera shinsho ; 30)

Widmung und Signatur des Autors auf dem Titelblatt. - Es handelt sich um eine Geschichte der Dokumentarphotographie mit zahlreichen international bekannten Bildern (Robert Capa, Henri Cartier-Bresson u.v.a.), aber auch Aufnahmen von Nagano selbst.

Photobibliothek.ch 15588


1978: Die Kamera zwischen Mann und Frau

Otoko to onna no aida niwan shashkin-ki ga aru [The Camera Between Man and Woman]. [Japanischer Text.] – ARAKI Nobuyoshi. – Tokyo: Byakuya-shobo 1978. – 8°. 275, [5] S. mit Abb. (teilw. farbig). Krt. SU mit Bauchbinde.

Gemäss Gesamt-Bibliographie [1] ist «Otoko to onna no aida niwan shashkin-ki ga aru - The Camera Between Man and Woman» zwar bereits die achte Publikation des zweifellos berühmtesten lebenden japanischen Photographen, der inzwischen eine wahre Flut von Bücher produziert hat. Nach «Senchimentaru na tabi - Sentimental Journey» (1971) und «Waga ai Yoko - Yoko My Love» (ebenfalls 1978) ist dies jedoch sein drittes bedeutendes Buch. Was Araki später tausendfach produzierte wird hier erstmals konsequent durchgehalten: Die Frau wird nicht länger als «schönes Wesen», sondern als begehrenswertes Sexualobjekt photographiert, aber auch plattgedrückte Getränkebüchsen werden zum x-fach reproduzierten Photomotiv.

Ref.: [1] Araki, Akt-Tokyo 1971-1991, 1992, S. 91-95 (Gesamt-Bibliographie bis 1992).

Photobibliothek.ch 12491


1978: Leben in Hiroshima

Ikite iru Hiroshima - Living Hiroshima. / DOMON Ken. – 4. Druck 1984. – Tokyo: Tsukiji Shokan 1978/1984. – 4°. 164 [2] S. mit Abb. (japanische Paginierung); x S. englisches Titelblatt, Vorwort und Inhaltsverzeichnis (westliche Paginierung). Pappband. SU mit Bauchbinde (Obi).

Ken Domon (1909-1990) brachte nach seinem ersten Buch «Hiroshima» (1958) im Jahre 1978 ein zweites Buch über die Nachwirkungen des Atombombenabwurfs auf Hiroshima vom 6. August 1945 heraus. «Living Hiroshima» zeigt das Leben der Opfer im ersten Teil 13 Jahre nach der Katastrophe und im zweiten Teil nach 23 Jahren.

Photobibliothek.ch 15341

Darstellung nach japanischer Paginierung


1985/1986: Eikoh Hosoe

Bestraft durch Rosen

Ba-ra-kei - Ordeal by Roses. / Photographs of Yukio Mishima by Eikoh HOSOE. Preface by Yukio Mishima. The Photographer's Note by Eikoh Hosoe. Afterword by Mark Holborn. – [Amerikanische Erstausgabe.] – New York: Aperture 1985. – 2°. [98] S. mit Abb. Ganzleinenband mit Silberprägung. SU.

Die Erstausgabe erschien 1963 in Tokyo bei Shueisha in kleiner Auflage, wobei die englische Übersetzung des japanischen Titels «Killed by Roses» lautete. Nachdem Yukio Mishima 1970 Seppuku (ritueller Selbstmord) begannen hatte, erschien 1971 im gleichen Verlag eine Neuauflage unter dem Titel «Ordeal by Roses», weil diese Übersetzung dem Originaltitel «Ba-ra-kei» näher kam. Die vorliegende amerikanische Erstausgabe erschien dann 1985 bei Aperture in New York.

Photobibliothek.ch 14914

———

Umarmung

Eikoh HOSOE. / Afterword by Ronald J. Hill. – Carmel, California: The Friends of Photography 1986. – 8°quer. Ungez. S. mit 31 S. Tafeln. Kartonage illustriert. – (Untitled ; 42)

Ref.: R&S 13581.

Photobibliothek.ch 3219


1992: Die erste Einzelausstellung von Araki ausserhalb Japans

Akt-Tokyo 1971-1991. / Nobuyoshi ARAKI. Texte/Texts: Hiromi Ito, Toshiharu Ito, Taeko Tomioka. – Graz: Camera Austria 1992. – 4°. 96 S. mit Abb. Englische Broschur. SU.

Die Publikation begleitete die gleichnamige Ausstellung, die erste Einzelausstellung von Araki ausserhalb Japans und seine erste Ausstellung überhaupt mit retrospektivem Charakter.

Photobibliothek.ch 11621


1995: Ein Japaner in Ostdeutschland

Seiichi FURUYA. Mémoires 1995. Anlässlich der Ausstellung im Fotomuseum Winterthur, 1. April bis 5. Juni 1995. / Mit einem Nachwort von Urs Stahel. – Erste Ausgabe. – Zürich [u.a.]: Scalo 1995. – 8°. 158, [1] S. mit Farbabbildungen. Pappband. SU.

Ähnlich wie Nobuyoshi Araki verarbeitet er den Tod seiner Frau, die sich 1986 in Ostdeutschland aus dem 9. Stock des Wohnhauses stürzte, in dem sie lebten. - Es gibt noch eine englische Ausgabe mit einem zusätzlichen Essay von Toshiharu Ito und mit einem anderen Schutzumschlag.

Photobibliothek.ch 15170

Schutzumschlag der deutschen Erstausgabe

Schutzumschlag der englischen Ausgabe, die noch
einen zusätzlichen Essay von Toshiharu Ito enthält


1996: Japans wilde Photographin

Girls Blue. / HIROMIX. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Rockin' on 1996. – Gr.8°. [128] S. mit Farbabbildungen. Krt. Doppelseitiger SU.

Japans junge, wilde Photographin Hiromix (geboren 1976) war Schülerin von Nobuyoshi Araki. So selbstsicher ist sie, dass sie sich in ihrem ersten Buch «Girs Blue» gleich habnackt auf der Innenseite des doppelseitigen Schutzumschlags darstellt. Im Vorwort sagt sie: «Photograpy is the place where I can express all what I feel and think in my everyday life. It would not be understood by grown-ups or kids - only we can see what it is. So I don't expect everyone to understand it. It make just me so happy when it reaches to some people, even a few. And I don't want to forget this BLUE feeling of us, GIRL, forever.»

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 311.

Photobibliothek.ch 12499


1998: Die Vorstädte von Tokyo

Tokyo Suburbia. [Text japanisch und englisch.] / Photographs by Takashi HOMMA. Texts by Momoyo Kaijima and Shinji Miyadai. – First edition. – Kyoto: Korinsha Press 1998. – 4°. Ungez. extrem dicke Kartonseiten mit 49 Farbabbildungen (meist doppelseitig), [20] S. separate Broschüre mit Text und Karte. Kartonage.

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume II, S. 306/307.

Photobibliothek.ch 15591

Separate Broschüre mit Text und Karte


1999: Von Nobuyoshi Araki signiert

Skyscapes. / Nobuyoshi ARAKI. – [Deutsche, englische und japanische Neuausgabe.] – Zürich: Codax 1999. – 4°. 96 S. mit Abb. Pappband illustriert.

Auf dem Titelblatt von Araki mit Pinsel signiert. - Die Originalausgabe erschien 1991 kurz nach «Sentimentaru na tabi / Fuyu no tabi - Sentimental Journey / Winter Journey» u.d.T. «Kukei, Kinkei - Laments: Skyscapes / From Close-range» bei Shinchosa in Tokyo.

Photobibliothek.ch 12548

Arakis Signatur auf dem Titelblatt (Ausschnitt)


2002: Von Daido Moriyama signiert

Shinjuku. / Daido MORIYAMA. – First edition, second printing. This edition is limited to 500 signed copies. – Tucson, Arizona: Nazraeli Press 2002/2003. – Gr.8°. [608] S. mit Abb., Faltblatt mit engl./jap. Text. Kartonage illustriert in typographisch gestaltetem Schuber. SU.

Mit Silberstift «M. Daido» signiert. Ausser Titel und Impressum hat das Buch keinerlei Text. Nur im Faltblatt hat es einen kurzen Text, der so beginnt: «At night, camera in hand, when I walk from Kabukicho to Kuyakusho Street, and then walk along Okubo Street to Shinokubo Station, every once in a while I get a chill up my spine.»

Photobibliothek.ch 13022

Daido Moriyamas Signatur auf dem fliegenden Vorsatz


2002: Moriyamas Photobuch über New York

'71-NY. / Daido MORIYAMA. [Texte:] James Baldwin und Neville Wakefield. Designed by Alexander Gelman and Andrew Roth. – 3000 copies printed at Trifolio. – [New York:] PPP Editions 2002. – Gr.8°. [428] S. mit [210] Abb. (viele doppelseitig). Blau-weiss gestreifte Kartonage in weiss bedrucktem Wellkarton-Schuber. Schwarzer Schutzumschlag mit zwei ausgestanzten Löchern.

«’71-NY» ist die erweiterte Version eines Buches von Daido Moriyama (geboren 1938) aus dem Jahre 1974. Von diesem xerographierten Buch mit Photos, die Moriyama 1971 aufgenommen hatte, wurden seinerzeit höchstens 100 Exemplare verkauft. Auf Anregung von Andrew Roth wurde das Buch 2002 in der vorliegenden stark erweiterten Form neu herausgegeben.

Ref.: The Open Book, S. 396/397. Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 301.

Photobibliothek.ch 15592


2002: Kinderphotos von Ken Domon

Wanpaku koso ga ita. / Ken DOMON. – Tokyo: Shogakukan 2002. – 16°. 207, [9] S. mit Abb. Kartonage. SU.

Photos aus den 40er und 50er Jahren von japanischen Kindern, u.a. aus «Chikuho no kodomotachi».

Photobibliothek.ch 11946


2004: Yutaka Takanashi

Nostalghia. [Japanischer Text] / Photo (!) by Yutaka TAKANASHI. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Heibonsha 2004. – 4°. 149, [3] S. mit Abb., mit eingebunden das kleinere Heft «Windscape» (S. 57-76). Pappband. SU.

Yutaka Takanaschi (geb. 1935) gehört zur älteren Generation japanischer Photographen. Bekannt ist vor allem «Toshi-e» ( engl. Titel «Toward the City»), welches 1974 erschien (Badger/Parr, The Photobook, vol. I).

Photobibliothek.ch 12678


2005: Das erste gemeinsame Buch von Moriyama und Araki

Morijama - Shinjuku - Araki. [Anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Tokyo Opera City Art Gallery, 15.1.-21.3.2005.] / Photographs: Daido MORIYAMA, Nobyoshi Araki, Sakiko Nomura. Texts: Hervé Chandès [u.a.]. – First published in Japan. – Tokyo: Heibonsha 2005. – 4°. 292, [12] S. mit Abb. Kartonage. SU mit photographisch illustrierter Bauchbinde (über 3/4 der SU-Höhe).

Erstes gemeinsames Buch der beiden Photographen.

Photobibliothek.ch 12396

Schutzumschlag

Bauchbinde, die über 3/4 des Schutzumschlages reicht


2005: Und nochmals Shinjuku

Sinjuku 19XX-20XX. / Daido MORYAMA. [Text: Zdenek Felix.] – [Erstausgabe.] – Zürich: Codax Publisher 2005. – 4°. 124 S. mit Abb. Kartonage illustriert.

Photobibliothek.ch 12676


2005: Menschenansammlungen in Schwarzweiss und Farbe

Shin - suna wo kazoeru / New - Counting Grains of Sand. [Text japanisch und englisch.] / TSUCHIDA, Hiromi. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Tosei-Sha 2005. – 4°. 147, [13] S. mit [80] Abb. Pappband in typographisch illustriertem Wellkarton-Schuber. SU.

Tsuchida Hiromi (geboren 1939) stellt die älteren Schwarzweissaufnahmen von Menschenansammlungen «Suna wo kazoeru 1976-1989» («Counting Grains of Sand 1976-1989») den neueren Farbaufnahmen von Menschenansammlungen «Shin - suna wo kazoeru 1995-2004» («New - Counting Grains of Sand 1995-2004») gegenüber, und widerspiegelt so die Veränderungen in der japanischen Gesellschaft.

Photobibliothek.ch 12691


2006: Klassenphotos

School Days. / Tomoko SAWADA. Art direction by Gen Kobayashi. – First edition. – Kyoto: Seigensha 2006. – Kl.8°quer. [28] S. mit Farbabbildungen. Kartonage mit extrem dicken Blättern.

Die 1977 in Kobe geborene Photographin präsentiert hier Klassenphotos mit einem einzigen, immer gleichen Schulmädchen.

Provenienz: Gekauft anlässlich der Ausstellung «Heavy Light, Recent Photography and Video from Japan» im International Center of Photography, New York, 16. Mai bis 7. September 2008.

Photobibliothek.ch 13113


Nach oben