HomeBibliothekBücherBilderObjekteThemen

 

       
Photobücher 
CH Photobücher 
CH Photobuchreihen 
Landesausstellungen 
JP Photobücher 
Film und Fernsehen 
John Heartfield 
Schutzumschläge 
Bücher ü. Photobücher 
Varia & Curiosa 

 

 

 

 

Photobücher 1931-1935

1931: Vierte grosse Ausstellung zur «Neuen Fotografie»

FOTOMONTAGE. Ausstellung im Lichthof des ehemaligen Kunstgewebemuseums Prinz Albrecht Str[asse] 7. 25. April bis 31 Mai 1931. / [Textbeiträge von Glaser, Cesar Domela-Nieuwenhuis und G. Kluzis. Kuriositäten, die als  Vorläufer der Fotomontage angesehen werden können, aus der Sammlung Erich Stenger.] – [Berlin:] Staatliche Museen, Staatliche Kunstbibliothek 1931. – 8°. [32] S. (inkl. Umschlag) mit Abb.. Broschur illustriert.

«Fotomontage» war die vierte grosse Ausstellung zur «Neuen Fotografie» nach «Film und Foto» (Stuttgart, 18. Mai bis 7. Juli 1929), «Das Lichtbild» (München, Juni bis September 1930) und «Die Neue Fotografie» (Basel, 11. Januar bis 9. Februar 1931). - Auf der hinteren Umschlagseite «Dokumente des Neuen Sehens», Webung vom Verlag Hermann Reckendorf in Berlin: «Es kommt der neue Fotograf» von Werner Gräff - «Filmgegner von heute, Filmfreunde von morgen» von Hans Richter - «Eisen und Stahl» von Albert Renger-Patzsch - «Köpfe des Alltags» von Helmar Lerski - «Mechanisierte Grafik» von Paul Renner.

Ref.: Eskildsen/Horak, Film und Foto der zwanziger Jahre, 1979, S. 192 u. 209 (Abb.).

Photobibliothek.ch 13761


1931: Erotik und Photographie

Die EROTIK IN DER PHOTOGRAPHIE. [Bd. 1:] Die geschichtliche Entwicklung der Aktphotographie und des erotischen Lichtbildes und seine Beziehungen zur Psychopathia Sexualis. [Bd. 2:] Ergänzungsband. [Bd. 3:] Nachtragsband. – Expl. Nr. 2043 [Bd. 2]. – Wien, Berlin, Leipzig: Verlag für Kulturforschung 1931-1932. – Gr.8°. 252 [5] S. mit Abb., [32] Bl. Tafeln; 127, [5] S. mit Abb.; 127 S. mit 173 Abb. Ln. SU [Bd. 1], Bauchbinde zur Versiegelung des Buches [Bd. 2].

Vollständige Sammlung der skandalumwitterten Publikation über die Rolle der Erotik in der Photographie von Erich Wulffen, Erich Stenger, Otto Goldmann, Paul Englisch, Rudolf Brettschneider, Gustav Bingen und Heinrich Ludwig. Insbesondere der Ergänzungsband mit dem «obszönen» Bilderatlas durfte nur über den «Giftschrank» gehandelt werden. - Ergänzungsband mit Bilderatlas: Die sexualbezügliche Bedeutung der intimen Photographie und die Beziehungen des erotischen Lichtbildes zur Psychopathia Sexualis. Text der Versiegelung: «Dieser Ergänzungsband darf nur in versiegeltem Zustande abgegeben werden und der Buchhändler darf den Verschluss ebensowenig öffnen, um den Band Ansichtszwecken vorzulegen, wie auch der Bezieher und Besitzer des Ergänzungsbandes den Band nicht veräussern, verleihen oder sonst irgendwie dritten Personen zugänglich machen kann. Der Verlag liefert den Ergänzungsband nur unter der Voraussetzung, dass diese Bedingung eingehalten wird.» - Nachtragsband: Die Rolle der intimen Phoptographie in Ästhetik und Soziologie. Die Bedeutung des erotischen Lichtbildes für Sexualpsychologie und Pathologie.

Ref.: HBK2 11205, 11206, 11207.

Photobibliothek.ch 8902

Band 1 mit Schutzumschlag

Band 2: Ergänzungsband mit Bauchbinde

Band 3: Nachtragsband


1931: Das Manifest der futuristischen Photographie

Il FUTURISMO. Rivista sintetica illustrata. / Direttore: F[ilippo] T[ommaso] Marinetti. – 11 gennaio 1931, N. 22. – 4°. [4] S. mit [6] Abb.

Auf der Titelseite «La Fotografia Futuristo, Manifesto», unterzeichnet von Filippo Tommaso Marinetti (1876-1944) und Tato (d.i. Guglielmo Sansoni, 1896-1973), datiert 11. April 1930 und illustriert mit 6 futuristischen Photographien von Tato. -  Marinettis erstes Manifest von 1909 war die Absage an die alte Kunst mit dem berühmten Vergleich «Ein Rennwagen, dessen Karosserie grosse Rohre schmücken, ein aufheulendes Auto, ist schöner als die Nike von Samothrake». Danach haben die Futuristen alle Bereiche ihrer Kunstproduktion in Manifesten definiert. Auch die Photographie bekam 1930 das vorliegende Manifest. Es wurde anlässlich der Ausstellung «Primo Concorso Fotografico Nazionale» in der Villa Borghese in Rom publiziert. Der Futurismus war eine der dynamischsten und explosivsten Kunstformen des 20. Jahrhunderts. Sie war absolut radikal und bestrebt, völlig neue Wege zu beschreiten, um neue Ausdrucksformen zu finden. Tragisch nur das Ende der Bewegung, das Aufgehen im Faschismus.

Photobibliothek.ch 12340


1931: Berühmt-berüchtigter Faksimile-Anhang

Die Brautnacht. Eine ethnologisch-kulturgeschichtliche und sexualphysiologische Schilderung ihres Wesens und ihrer Bedeutung. Eine Morphologie ihrer Erscheinungsformen. Mit Faksimile-Anhang «Mein Album». / Alex HARTWICH ; Gina Kaus ; Alfred Kind. – Wien, Berlin, Leipzig: Vlg. für Kulturforschung 1931. – Gr.8°. 192 S. mit Abb., [8] Farbtafeln, [7] Tdr.-Tfln., [6] O.-Photos. Ln. mit Golddruck. – (Legitime Erotik ; 01)

Berühmt-berüchtigt wegen des Faksimile-Anhangs: «Ein in Originalabzügen von den Platten wiedergegebenes Photoalbum aus der Hinterlassenschaft eines durch Selbstmord geendeten Deflorationsfetischisten.»

Ref.: Heidtmann, Wie das Photo ins Buch kam, 3845

Photobibliothek.ch 294


1931: In gleissendem Licht

Köpfe des Alltags. Unbekannte Menschen. 80 Lichtbilder. / Helmar LERSKI. Mit einer Einleitung von Curt Glaser. – Berlin: Hermann Reckendorf 1931. – 4°. X S. Text, 80 Bl. Tfln. Ln. SU.

Ref.: HBK2 14620. – Zustand: Schutzumschlag repariert, kleine Fehlstellen

Photobibliothek.ch 2065


1931: Modernistisches Photobuch von Renger-Patzsch

Eisen und Stahl. / 97 Fotos von Albert RENGER-PATZSCH. Geleitwort von Albert Vögler. – [Erstausgabe.] – Berlin: Hermann Reckendorf 1931. – 4°. [12] S. Text, ungez. S. Tafeln mit 96 Abb. Halbleinen, Stanniolpapierbezug, schwarze Typographie. – (Werbund-Buch)

Neben «Die Welt ist schön» ist «Eisen und Stahl» das zweite bedeutende Photobuch von Albert Renger-Patzsch (1897-1966). Ähnlich «modernistisches» Photobuch wie Germaine Krull's «Métal», allerdings drei Jahre später erschienen.

Ref.: Tippitt, 100 Important 20th-Century Photobooks, Nr. 67. Parr/Badger, The Photobook, S. 125. The Open Book, Nr. 31.

Photobibliothek.ch 12425


1931: Intime Politiker

Berühmte Zeitgenossen in unbewachten Augenblicken. / Erich SALOMON. [Text der Bildlegenden in dt., engl., franz. und ital.] – Stuttgart: J. Engelhorns Nachf. 1931. – 4°. 46, [2] S. Text, 104 Bl. Tafeln. Ln. SU.

Ref.: HBK2 12790. HBK2 14723.

Photobibliothek.ch 10463

Haager Konferenz um 23.00 Uhr und um 01.00 Uhr

Erich Salomon (rechts) zeigt Austen Chamberlain Photos vom Völkerbund

Deutsche Politiker zu Besuch bei Benito Mussolini (links)

Der spanische Cellist Pablo Casals

«Vater kommt von der Arbeit nach Hause»


1931: Das erste Buch von Moses Vorobeichic, der sich später Moï Ver nannte

Ein Ghetto im Osten (Wilna). / 65 Bilder von M[oses] VOROBEICHIC. Eingeleitet von S. Chnéour. – Zürich u. Leipzig: Orell Füssli 1931. – 8°. 7, [1] S. dt. Text, 64 S. Abb. 6, [1] S. hebräischer Text (von hinten paginiert). Hln. – (Schaubücher ; 27)

Seit noch nicht allzu langer Zeit ist bekannt, dass Moses Vorbeichic identisch ist mit Moï Ver, dem Autor von «Paris», welches heute eines der gesuchtesten Photobücher ist. Nach langwieriger Recherche spürten die Sammler Ann und Jürgen Wilde den Photographen, der nun den Namen Moshé Raviv trug, in der israelischen Künstlerkolonie Safed auf. - Sein erstes Buch «Ein Ghetto im Osten» ist deshalb mit Abstand zum gesuchtesten Schaubuch geworden. Davon gibt es drei Ausgaben: 1. die vorliegende deutsch/hebräische Ausgabe; 2. die deutsch/jiddische Ausgabe; 3. die englisch/hebräische Ausgabe «The Ghetto Lane in Wilna». (1) und (2) unterscheiden sich, ausser dem hebräischen bzw. jiddischen Text, durch ein H bzw. J auf dem Rücken. Alle drei Ausgaben geben als Erscheinungsjahr 1931 an.

Ref.: HBK 07769. Jeschke, Meinke & Hauff, Auktion 19. Koetzle, Das Lexikon der Fotografen, S. 356 (Abb.).

Photobibliothek.ch 10497

Vorderer Einbanddeckel (deutsch)

Hinterer Einbanddeckel (hebräisch)

>>> Schweizer Photobuchreihe «Schaubücher»


1931: «Paris» von Moï Ver (Faksimile 2004)

Paris. 80 Photographies / 80 photographies de Moï Ver [Moses VOROBEICHIC ; Moshe Raviv ; Mosché Raviv-Worobeichic ; Moï Wer]. Introduction de Fernand Léger. – Facsimile reproduction of «Paris» by Mosché Raviv-Worobeichic (Moï Ver) from copy Nr. 1 of the first edition published 1931 by Éditions Jeanne Walther. Limited edition of 1000 copies, copy number 365. – Paris: Edition 7L 2004. – 4°. [84] S. mit Abb. Franz. Broschur in Solander-Box.

Seit der Veröffentlichung der Photobuch-Kanons von Tippit, Roth und Parr/Badger sowie «The Open Book» wird «Paris» von Moï Ver zu unerschwinglich hohen Preisen gehandelt (ABE 2005: 12'000 USD). Anlässlich des 100. Geburtstags des jüdisch-litauischen Fotografen Moï Ver (1904-1995) erschien deshalb «Paris» als Faksimile-Ausgabe. Treibende Kraft war dabei der Mode-Designer und Photobuchsammler Karl Lagerfeld. Das Buch war sofort vergriffen und wurde im Antiquariatshandel sofort zum 1,5...2fachen Preis angeboten. Selbst der Verlag verlangte für die letzten Exemplare noch einen überhöhten Preis.

Photobibliothek.ch 12383


1931: Ernst Jünger über die Gefahr

Der gefährliche Augenblick. Eine Sammlung von Bildern und Berichten. / Ferdinand BUCHOLTZ [Hrsg.]. Mit einer Einleitung von Ernst Jünger. – Berlin: Junker und Dünnhaupt 1931. – 4°. 200 S. mit über 100 Abb. Ln. SU.

Ref.: HBK 07417.

Photobibliothek.ch 4076

Schutzumschlag Vorderseite

Schutzumschlag Rückseite


1931: Altmeister der Photographie

David Octavius HILL, der Meister der Photographie. / Heinrich Schwarz. – Leipzig: Insel-Verlag. 1931. – Gr.8°. 61 S. Text, 80 Bl. Bildtafeln. Ln. SU.

Ref.: HBK2 10499.

Photobibliothek.ch 9702


1931/1935: Die Entdeckung der «alten Photographie» in den 30er Jahren

Die alte Photographie. / Camille RECHT. Vorwort von Iwan Goll. – Paris u. Leipzig: Henri Jonquieres 1931. – 4°. XVI S. mit III mont. Lichtdrucken, 144 S. mit Lichtdrucktafeln, 20 S. sep. Br. Bilderläuterungen. Ln. mit Goldprägedruck und Goldschnitt.

Ref.: HBK 00070.

Photobibliothek.ch 10386

 

 ———

Französische Ausgabe 1935

La vieille Photographie depuis Daguerre jusqu'à 1870. – Paris: Henri Lefebre 1935. – 4°. [4] S. mit III mont. Lichtdrucken, 144 S. mit Lichtdrucktafeln, [16] S. Bilderläuterungen. Ln. mit Goldprägedruck.

Praktisch identisch mit der deutschen Originalausgabe von Camille Recht.

Photobibliothek.ch 13057


1931: Beeindruckende Werbephotos von Germaine Krull

Confort. Textes de messieurs G. Lenotre, Paul Reboux, Marcel Prévost, Pierre Mac-Orlan. Edité par «SOC». / SOCIÉTÉ GÉNÉRALE DE FONDERIE. – Numérotés de 1 à 1000 [Exemplar ohne Nummer]. – Paris: Société Générale de Fonderie 1931. – 4°. [36] S. Bütten mit [5] mont. Farbdrucken, [56] S. mit Tdr.-Abb. Krt.

Gemäss chapitre.com sind die beeindruckenden Werbephotos im hinteren Teil von Germaine Krull.

Photobibliothek.ch 10609


1931: Der Garten der Schönheit

Le Jardin de la beauté. Conseils à toutes les femmes. / Jeanne FERNANDEZ. Precédé d'une préface par Princesse Lucien Murat. – Paris: Société Anonyme «Jardin des modes», directeur Lucien Vogel, Groupe des publications Condé Nast, [1931]. – 4°. [12], 131, [13] S. mit Abb. SU aus bedruckter Folie.

Bemerkenswert vor allem der transparente Schutzumschlag mit einer Photographie (Negativ) eines Frauenkopfes von George Hoyningen-Huehne vor dem Einband mit einer Umrisslinienzeichnung des gleichen Motives. Weitere Photographien von André Kertész (10), Germaine Krull, Man Ray u.a.

Photobibliothek.ch 15099

Der transparente Schutzumschlag ist altersbedingt in Länge und Breite je um
etwa 1 cm geschrumpft. Für die Reproduktion wurde die Photographie von Hoyningen-Huhne rechts und unten in den blauen Rand eingepasst (die weissen Streifen oben und links waren also ursprünglich nicht vorhanden).


1931-1934: André Kertész und die Zeitschrift «Art et Médecine»

Die Monatszeitschrift «Art et Médecine» erschien wahrscheinlich zwischen Oktober 1930 und März 1939. Die Zeitschrift richtete sich an kunstliebende Ärzte, wurde aber wohl auch in den Wartezimmern aufgelegt. Herausgegeben wurde die Zeitschrift von François Debat (1882-1956), einem Pharmazeuten, der offenbar erfolgreich ein dubioses Medikament namens «Pancrinol» vermarktete. Jeweils etwa 10 Seiten des Heftes sind ausschliesslich für Werbung der «Laboratoires du Docteur Debat» reserviert. Zwischen 1931 und 1934 arbeitete André Kertész für die Zeitschrift und lieferte die Mehrzahl der Photos zu den bemerkenswerten Beiträgen.

———

ART ET MÉDECINE. Revue mensuelle réservée au corps médical. / Directeur: François Debat. – Novembre 1931. – 4°. 47, [1] S. mit Tdr.-Abb. Kartonage mit Golddruck.

Mit zahlreichen Photos von André Kertész, besonders bemerkenswert S. 14-27 «En Bourgogne» (Dijon, Beaune).

Photobibliothek.ch 15101

———

ART ET MÉDECINE. Revue mensuelle réservée au corps médical. / Directeur: François Debat. – Janvier 1932. – 4°. 46, [2] S. mit Tdr.-Abb. Kartonage mit Golddruck.

Mit zahlreichen Photos von André Kertész, besonders bemerkenswert S. 14-25 «En Vanoise» (Gebirge in Savoyen). S. 26-31 «Fleur de neige» mit Photos von Albert Steiner u.a.

Photobibliothek.ch 15100

———

ART ET MÉDECINE. Revue mensuelle réservée au corps médical. / Directeur: François Debat. – Novembre 1932. – 4°. 47, [1] S. mit Tdr.-Abb. Kartonage mit Silberdruck.

Mit zahlreichen Photos von André Kertész, besonders bemerkenswert S. 30/31 «Surmenage et malmenage scolaire».

Photobibliothek.ch 1266


1932: Helden der Arbeit

Men at Work. Photographic Studies of Modern Men and Machines. / By Lewis W[ickes] HINE. – [Erstausgabe.] – New York: The Macmillan Company 1932. – 4°. [48] S. mit Abb. Ln.

Das Buch war hauptsächlich für Jugendliche gedacht, die ins Erwerbsleben eintraten. Lewis W. Hine (1874-1940) stellte die «Helden der Arbeit» im heroischen Stil der sowjetischen Photographie dar. Viele der berühmten Aufnahmen entstanden beim Bau des Empire State Building.

Ref.: Tippit 31. Parr/Badger I S. 126. The Open Book S. 108/109.

Photobibliothek.ch 13305


1932: Werbung für die Skiparadiese

Die Skiparadiese der Alpen. / Herausgegeben von C[arl] J[ulius] LUTHER unter Mitarbeit von Walther Flaig, Gunther Langes, W. von Schmidt-Wellenburg. Einband und Schutzumschlagentwurf von H[ermann] Keimel. – München: F. Bruckmann 1932. – 4°. [10] S., 50 S. Bayern, 96 S. Tirol und Vorarlberg, 108 S. Schweiz, 48 S. Dolomiten mit Abb., [4] Faltkarten, [28] S. touristische Werbung. Ganzleinenband. SU.

Bemerkenswerter Schutzumschlag des Münchner Graphikers Hermann Keimel (1899-1948).

Photobibliothek.ch 15733


1932: Ein Winterbuch

Berge im Schnee. / Das Winterbuch von Louis TRENKER. [Photos von E. Baumann, Jean Gaberell, Albert Steiner, Louis Trenker, Paul Wolff u.a.] – Berlin: Neufeld & Henius 1932. – Gr.8°. 128 S. Text, ungez. S. mit 194 Tdr.-Abb. Ln.

Ref.: HBK2 11951.

Photobibliothek.ch 772


1932: Werbung für Davos-Parsenn

Sport in der Wintersonne. / 48 Aufnahmen von E[mil] MEERKÄMPER. Text von H. Hoek und Viktor Zwicky. Mit Illustrationen von Elsa Moeschlin. Umschlag und Einband von Walter Cyliax. – Erlenbach-Zürich und Leipzig: Rotapfel-Verlag 1932. – 4°. 31, [1] S. Text mit Ill., [48] S. Tdr.-Tfln. Ln. SU.

Emil Meerkämper (1877-1948), von Geburt Deutscher, kam 1900 zu Kur nach Davos, wo er 1905 eine Schweizerin heiratete. Er gilt heute als bedeutender Landschaftsphotograph. - Bemerkenswerter Schutzumschlag von Walter Cyliax mit zusätzlichem Text «Davos-Parsenn».

Ref.: HBK2 17264. Hugger, Bündner Fotografen, 1992, S. S. 61-64.

Photobibliothek.ch 2875


1932: Von Walter Mittelholzer und Auguste Piccard signiert

Tschadseeflug. Mit dem dreimotorigen Fokker der Swissair durch die Sahara zum Tschadsee. / Walter MITTELHOLZER. Mit einem Vorwort von A[uguste] Piccard. – Vorzugsausgabe Nr. 49/200, von Mittelholzer u. Piccard signiert. – Zürich: Schweizer Aero-Revue 1932. – Gr.8°. 128 S. Text mit 1 Karte, [96] S. mit 143 Abb. Ln. mit Golddruck.

Ref.: HBK2 13855.

Photobibliothek.ch 756

>>> Thema «Walter Mittelholzer»


1932: Gummibaum

Das Lichtbild. Meisterbilder der Photographie. Mit 123 Abbildungen. / Hans REUTER. – Berlin: Die Buchgemeinde 1932. – 4°. 144 S. mit Abb. Halbpergament. – (Die Buchgemeinde ; 1932-1933.03)

Mit dem bekannten Einbandphoto «Gummibaum» sowie zwei weiteren Photos von Aenne Biermann.

Ref.: HBK 05633.

Photobibliothek.ch 10422


1932: Neue «Urformen der Kunst»

Wundergarten der Natur. Neue Folge Urformen der Kunst. Neue Bilddokumente schöner Pflanzenformen. / Karl BLOSSFELDT. – Berlin: Vlg. f. Kunstwissenschaft 1932. – 4°. XIII S. Text, 120 Bl. Tdr.-Tfln. Ln.

Ref.: HBK2 14481.

Photobibliothek.ch 4018


1932: Frauen, Mode, Sport, Künstler

Meisterbildnisse. Frauen, Mode, Sport, Künstler. / George von HOYNINGEN-HUENE. Mit einer Einführung von H. K. Frenzel. – Berlin: Dietrich Reimer 1932. – 4°. 16 S. Text mit mont. Porträt, [48] S. Tafeln. Englische Broschur. SU. – (Meister der Fotografie)

Ref.: HBK2 10515.

Photobibliothek.ch 14905


1932: Faschistische Photomontage in Italien

L'Italia fascista in cammino. 516 fotografie. / ISTITUTO NATIONALE L.U.C.E. [Italienisches Vorwort von Benito Mussolini als Faksimile, französische, englische, deutsche und spanische Übersetzung gedruckt.] – [Erstausgabe.] – Roma: L.U.C.E. nel X annuale del rivoluzione [= 1932]. – Gr.8°. XVI, 239 S. mit Tdr.-Abb. Krt. SU.

Mussolini steht, durch einen schrägen, schwarzen Balken getrennt, über einer Menschenmasse; diese setzt sich fort über den Buchrücken und füllt schliesslich den ganzen hinteren Deckel aus. Im Buchinnern zahlreiche weitere Photomontagen zu Themen wie Arbeitsrecht, Weinlese-Fest, Revolutions-Garde usw.

Zustand: SU papierbedingt brüchig und mit kleinen Fehlstellen

Photobibliothek.ch 12316


1932-1939: Erna Lendvai-Dircksen vor dem Krieg

Die deutsche Photographin Erna Lendvai-Dircksen (1883-1962) verfolgte ein ähnliches Ziel wie August Sander: Sie wollte das deutsche Menschenbild dokumentieren. Vor dem Krieg waren ihre Photobücher noch weitgehend frei von Nazi-Propaganda. Später beugte sie sich den Nazis und verspielte sich so den Ruf als grosse deutsche Porträt-Photographin neben August Sander (siehe auch Beispiele 1939-1945).

———

Das Deutsche Volksgesicht (1932)

Das Deutsche Volksgesicht. Mit 140 Kupfertiefdruck-Tafeln. / Von Erna LENDVAI-DIRCKSEN. – Berlin: Kulturelle Verlagsgesellschaft o.J. [1932]. – Gr.8°. 240 S. mit Tiefdruck-Abb. Ganzleinenband.

Seltenere Ausgabe; inhaltlich identisch mit der häufigeren Parallelausgabe des «Drei Masken Verlags».

Ref.: HBK2 14623.

Photobibliothek.ch 10034

Grossbäuerin (links); unverheiratet gebliebene Zweiundachtzigjährige (rechts)

Alter und junger Hotzenwälder

———

Das Gesicht des deutschen Ostens (1935)

Das Gesicht des deutschen Ostens. / Erna LENDVAI-DIRCKSEN. – Berlin: Zeitgeschichte Verlag und Vertriebs-Gesellschaft o.J. [1935]. – 4°. [156] S. mit Abb. Ganzleinenband. SU.

Gemäss der Lendvai-Dircksen-Biographie «Ein deutsches Menschenbild» (Frankfurt/M, 1961) verfiel das vorliegende Buch - als nicht genügend «nordisch» betont - mit dem grössten Teil der Auflage der Einstampfung.

Ref.: HBK2 14626. Auer, Photo Books, S. 224.

Photobibliothek.ch 664

Maika (links) und Anka (rechts) aus der Lausitz

Glasbläser (links) und Glasbläserlehrling (rechts) aus der bayrischen Ostmark

———

Reihe «Deutsche Meisteraufnahmen»

Bergmenschen. / Erna LENDVAI-DIRCKSEN. – 2. Aufl. – München: Bruckmann 1937. – 8°. [10] S. Text, 22 S. Abb. Kartonage photographisch illustriert. Mit unbedrucktem Original-Pergaminumschlag. – (Deutsche Meisteraufnahmen ; 04)

Ref.: HBK2 14629.

Photobibliothek.ch 10035

———

Nordsee-Menschen. / Erna LENDVAI-DIRCKSEN. – München: Bruckmann 1937. – 8°. [10] S. Text, 22 S. Abb. Kartonage photographisch illustriert. – (Deutsche Meisteraufnahmen ; 09)

Ref.: HBK2 14631.

Photobibliothek.ch 10036

———

Im Angesicht des Gebirges (1939)

Im Angesicht des Gebirges. Bild einer Landschaft im Jahreskreis. Mit Worten deutscher Dichtung. / Erna LENDVAI-DIRCKSEN. – Bayreuth: Gauverlag Bayerische Ostmark o.J. [1939]. – 4°. 72 S. mit Abb. Ganzleinenband. SU.

Ref.: HBK2 11980.

Photobibliothek.ch 10037


1933: Szarkowski: «... one of the most remarkable of all photographic books»

Paris de nuit. / Paul Morand. 60 photos inédites de BRASSAI publiées dans la Collection «Réalités» sous la direction de J. Bernier. – Paris: Arts et Métiers Graphiques o.J. [1933]. – Gr.8°. [12] S. Text, 62 S. Tdr.-Tfln. Spiralbindung.

Ref.: Szarkowski, Looking at Photographs, 1973.

Photobibliothek.ch 4060


1933: Hafen im Nebel

Collection Formosa-Veritas. No. 1 - Ports. / Publiée sous la direction de Charles KOECHLIN, Daniel Biot, Jean de Morène. – [Paris:] Imp[rimerie] de Vaugirard 1933. – Gr.8°. [36] S. mit Tiefdruck-Abb., durchgehend mit Seidenpapier durchschossen. Kartonage illustriert.

Perfekte Tiefdrucktafeln der berühmten Pariser Druckerei de Vaugirard. Da das Buch durchgehend mit Seidenpapier durchschossen ist, betrachtet man immer eine Seite der Doppelseite wie durch einen Nebelschleier. Das Ganze war offenbar als Reihe «Collection Formosa-Veritas» geplant, mehr als der vorliegende Band 1 «Ports» ist aber wahrscheinlich nicht erschienen.

Photobibliothek.ch 15820


1933: Die Surrealisten bewundern eine Elternmörderin

Violette Nozières. Par André Breton, René Char, Paul Eluard, Maurice Henry, E. L. T. Mesens, César Moro, Benjamin Peret, Gui Rosey [Texte]. Salvador Dali, Yves Tanguy, Max Ernst, Victor Brauner, René Magritte, Marcel Jean, Hans Arp, Alberto Giacometti [Zeichnungen]. / [Umschlaggestaltung von Hans Bellmer unter Verwendung einer Photographie von MAN RAY.] – Eines von 2000 Exemplaren der nicht nummerierten Auflage. – Bruxelles: Editions Nicolas Flamel 1933 – 8°. [2] w. Bl., 41, [5] S. mit [8] Illustrationen. Kartonage illustriert.

Nur aus den signierten Vorzugsexemplaren I-XX geht hervor, dass die Umschlaggestaltung von Hans Bellmer ist, unter Verwendung einer Photographie von Man Ray. - Violette Nozière (ohne «s»!) führte ein Doppelleben: tagsüber als brave Tochter, nachts als elegante Lebedame im Quartier Latin. Als 18-jährige vergiftete sie Ihre Eltern (die Mutter überlebte) und wurde deswegen 1933 vor Gericht gestellt. Die Surrealisten bewunderten die Hemmungslosigkeit der jungen Dame: War sie das rebellierende Opfer ihrer Verhältnisse oder eine skrupellose Giftmischerin? 1934 wurde sie zum Tode verurteilt, aber die Strafe bald zu lebenslanger Haft umgewandelt und später noch weiter reduziert. Wieder frei, heiratete sie den Sohn ihres Gefängniswärter und hatte mit diesem fünf Kinder.

Photobibliothek.ch 15334


1933: Mein Paris (Faksimile 2005)

Moi Parizh - My Paris. / Text and Photographs by Ilya EHRENBURG. Photomontage and design by the artist El Lissitzky. Layout by Alexander Brodsky. – Faksimile-Ausgabe der 1933 bei IZOGIZ in Moskau erschienenen Originalausgabe. – Paris: Edition 7L 2005. – Kl.8°quer. 234, [5] S. mit Abb. 46, [1] S. Begleitheft mit englischer Übersetzung. Pbd. in Schuber. SU.

Photobibliothek.ch 12384


1933: Die «Neue Fotografie» in Mexiko

Photographs of Mexico. / By Anton BRUEHL. Designed by A. G. Hoffman. – One thousend copies are printed, this is copy [ohne Nummer]. – New York: Delphic Studios 1933. – 2°. 1 w.Bl., [8] S. Titel, Einleitung und Tafelverzeichnis, 25 Bl. Tiefdruck-Tafeln, 1 Bl. Kolophon, 1 w.Bl. Halblederband in schwarzem Schuber, beide mit gleicher typographischer Gestaltung.

Geboren in Australien, emigrierte Anton Bruehl (1900-1982) 1919 in die USA. Von 1927 bis 1966 unterhielt er ein Photostudio in New York. Er arbeitete für Vogue, Vanity Fair, Condé Nast usw. Teilnehmer an «Film und Foto» 1929 in Stuttgart.

Zustand: Schuber repariert.

Photobibliothek.ch 15573


1933/1934: Die «Neue Fotografie» in der Schweiz

In der Nachfolge der Stuttgarter Ausstellung «Film und Foto» des Deutschen Werkbundes von 1929 wurde 1933 eine rein schweizerische Wanderausstellung über die «Neue Fotografie» vom Schweizerischen Werkbund zusammengestellt. Sie war in erster Linie als Antwort auf die «I. Internationale Ausstellung für künstlerische Photographie» von 1932 in Luzern gedacht, welche die «Neue Fotografie» als unkünstlerisch abtat.

Zu den kunstphotographischen Ausstellungen in Luzern von 1932, 1933, 1934 und 1935 gab es jeweils einen begleitenden Katalog. Nur zur Ausstellung von 1934 brachte C. J. Bucher nachträglich ein umfangreiches «Album» heraus. Adolf Herz, der Chefredaktor der «Camera», schreibt dort: «Schon in unserer I. Ausstellung wurde der Wunsch laut, durch ein Album ausgewählter Bilder dieser schönen Schauen ein Andenken zu schaffen. Es gelang jedoch erst jetzt durch die Opferwilligkeit des Verlages C. J. Bucher AG. in Luzern diesen Gedanken zu realisieren. [...] Im ganzen hat die Ausstellung gezeigt, wie hoch heute die Kunstphotographie in allen Kulturländern der Welt steht und dass nach wie vor die Bildmässigkeit ihr unverrückbares Ziel ist und bleiben wird.»

———

Die NEUE FOTOGRAFIE IN DER SCHWEIZ. – Basel: Gewerbemuseum 12. März - 9. April 1933. – 8°. 26 S. Br.

Ref.: Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, 2. Aufl. 1992, S. 158/159.

Photobibliothek.ch 10217

Der Katalog der Werkbundausstellung enthält zwar ein vollständiges Verzeichnis der ausgestellten Bilder, aber leider keine Abbildungen.

———

ALBUM der III. internationalen kunstphotographischen Ausstellung Luzern 1934. / [Deutscher, französischer und englischer Text von Adolf Herz.] – Luzern: C. J. Bucher [1935]. – 4°. [20] S. Text, 64 S. Tafeln. Ln.

Photobibliothek.ch 3848


1933: Gesuchte Akte

Femmes. 20 planches. / Sasha STONE. – Paris: Arts et Métiers Graphiques 1933. – 4°. 1 Bl. Text, Deckel-Photo und 19 Tdr.-Tafeln (teilw. lackiert). Mappe mit mont. Deckel-Photo. – (Collection d'études photographiques du corps humain ; 01)

Ref.: Quodlibet 1999, S. 9 (Deckel-Photo + 19 Tafeln). Liber Berlin 2001, S. 9. – Zustand: Tafel 6 fehlt

Photobibliothek.ch 290


1933: Photobuch über die untergehende Gullah-Kultur in South Carolina

Roll, Jordan, Roll. / The text by Julia Peterkin. The photographic studies by Doris ULMANN. – [First trade edition.] – New York [Schmutztitel] ; Indianapolis [Titel]: Robert O. Ballou [Schmutztitel] ; Bobbs-Merrill [Titel] 1933. – 8°. 251 S. mit [70] Tafeln. Ln.

Das berühmte Photobuch von der Photographin Doris Ulmann (1882-1934) und der Journalistin Julia Peterkin (1880-1961) ist eine eindrückliche Reportage über die untergehende Gullah-Kultur der Schwarzen in South Carolina. Das Buch erschien zuerst als «de luxe edition» in einer Auflage von nur 350 Exemplaren bei Robert O. Ballou in New York (siehe Roth). Die «first trade edition» erschien dann 1933 bei Robert O. Ballou in New York und bei Bobbs-Merill in Indianapolis. Tippit und Parr/Badger geben als Verlag Robert O. Ballou an, und die Doris Ulmann Collection (University of Oregon Library) gibt Boobs-Merrill als Verlag an. In der vorliegenden Ausgabe werden beide Verlage aufgeführt: Robert O. Ballou auf dem Schmutztitel und Bobbs-Merrill auf dem Titelblatt. Die englische Ausgabe erschien ein Jahr später bei Jonathan Cape in London. - Beiliegt: Teile des Schutzumschlags.

Ref.: Tippit, 100 Important 20th-Century Photobooks, Nr. 84. Roth, The Book of 101 Books, S. 78/79 (de luxe edition). Parr/Badger, The Photobook, S. 135 (first trade edition).

Photobibliothek.ch 12299


1933: Kinder

Soixante photographies d'enfants. / André KERTÉSZ. Texte de Jaboune. – Paris: Plon 1933. – 4°. [48] S. mit 60 Tdr.-Abb. Krt. ill.

Erste grössere Publikation von André Kertész.

Ref.: Auer/Encyclopédie.

Photobibliothek.ch 2259


1933: Photomontageroman

Karriere einer Unschuld. Roman. / Von Eve ELLIN. Einbandentwurf: Franz Reisz. Schutzumschlag: Ferdinand Kóra. Autorisierte Übersetzung aus dem Englischen von Helene Schidrowitz. – [Deutsche Erstausgabe.] – Wien, Berlin, Leipzig: Amonesta-Verlag 1933. – 8°. 351, [1] S., [24] Bl. Tafeln mit Photomontagen. Ganzleinenband.

Photoroman, bei dem der Fortgang der Geschichte durch Photomontagen visualisiert wird. Der Autor der Photomontagen ist nicht angegeben.

Photobibliothek.ch 15211


1933-1938: Werbung für Hitler

Aus Adolf Hitlers Heimat. / Albert REICH. Geleitwort von Oscar Robert Achenbach. Aufnahmen von Lisbeth Reich. – 2. Aufl. – München: Eher 1933. – Gr.8°. 128 S. mit Tdr.-Abb. Krt. SU.

Über Hitlers österreichisch-bayerische «Heimat» um Braunau am Inn.

Ref.: Nicht bei HBK.

Photobibliothek.ch 10388

———

Jugend um Hitler. 120 Bilddokumente aus der Umgebung des Führers. / HeinrichHOFFMANN. Geleitwort Baldur von Schirach. – Unveränderte Neuausgabe der im Jahre 1934 ersch. ersten Fassung. – Berlin: Zeitgeschichte-Verlag o.J. [ca. 1935]. – 4°. 96 S. mit Abb. Hln.-Bibliothekseinband.

Ref.: Herz, Hoffmann & Hitler, S. 248-252 (zu diesem Buch), S.372 (Bibliographie).

Photobibliothek.ch 4274

———

Hitler wie ihn keiner kennt. 100 Bild-Dokumente aus dem Leben des Führers. / Heinrich HOFFMAN. Geleitwort  Baldur von Schirach. – 291.-300. Tsd. – Berlin: Zeitgeschichte-Verlag o.J. [1938]. – Gr.8°. XIV S. Text, 96 S. Tdr.-Abb. Hln.-Bibliothekseinband.

Ref.: Herz, Hoffmann & Hitler, S. 245-248 (zu diesem Buch), S.372 (Bibliographie).

Photobibliothek.ch 4273


1934: Vertrag mit dem Tod

Covenants with Death. / Edited by T. A. INNES & Ivor Castle. – London: Daily Express Publikations 1934. – 4°. [192] S. mit Tdr.-Abb. Ln.

Kriegsbilder aus dem 1. Weltkrieg. Die schlimmsten Bilder am Schluss des Buches waren ursprünglich durch ein rotes Papiersiegel vor unbefugten Blicken geschützt. Schwarzer, rot bedruckter Einband mit  dem Tod, der dem Betrachter einen gesiegelten Vertrag entgegenstreckt.

Ref.: Fotogeschichte 85/86, S. 61-65.

Photobibliothek.ch 9776


1934: Typographisch wegweisend gestalteter Architekturbuch-Klassiker von Max Bill

Ascona Bau-Buch. / Herausgegeben von Eduard KELLER. Umschlag und Innenausstattung: [Max] Bill. – Zürich: Oprecht & Helbling 1934. – 4°. 130 [2] S. mit Abb., XXII [1] S. Anzeigen. Krt. ill.

Eduard Keller (1890-1954) war zuerst als Architekt, später als Fachjournalist tätig. Er kam anfangs der 20er Jahre nach Ascona, wo er wahrscheinlich an Aktivitäten des Monte Verita teilnahm und sich ein Ferienhaus im Stile des Neuen Bauens erstellte. Das Ascona Bau-Buch erschien 1934 und sollte Bauherren und Behörden für die das Neue Bauen begeistern. Den Auftrag für die Gestaltung des Buches bekam der damals noch unbekannte Absolvent des Bauhauses Max Bill (1908-1994). Für seine typographisch wegweisende Gestaltung ist der Architekturbuch-Klassiker heute vor allem berühmt und erzielt im Antiquariatshandel Höchstpreise. In der Architekturzeitschrift «Das Werk» hiess es dazu noch 1934: «Die vielen interessanten Abbildungen sind gut gedruckt, nur ist nicht ersichtlich, warum sie jeweils am äusseren Rand der ohnehin grossen Seiten stehen müssen, obwohl im Innern Platz genug wäre.»

Ref.: Szeemann, Monte Verita, 1978, S. 121 u. 173 (Abb.). Bolliger Kat. 7, Nr. 138. Faksimile-Ausgabe mit Kommentar 2001.

Photobibliothek.ch 1264


1934: Paris

Paris. / Vue par André KERTÉSZ. Texte de Pierre Mac-Orlan. – Paris: Éditions d'Histoire et d'Art Librairie Plon 1934. – 4°. [48] S. mit Tdr.-Abb. Krt. ill.

Photobibliothek.ch 9828


1934: Der wahre Ady

Az igazi Ady. / György Bölöni. A könyv párisi felvételeit A[ndré] KERTÉSZ készitette. – [Auflage: 500 Exemplare.] – Paris: Editions Atelier de Paris 1934. – Gr.8°. 383, [2] S. mit Zeichnungen und Faksimiles, [48] S. Tafeln mit Abb. Kartonage.

Der ungarische Dichter Endre Ady (1877-1919) setzte sich für soziale Reformen in seinem Heimatland ein. Er war aber auch ein virtuoser Lyriker. Zwischen 1904 und 1911 war er mehrmals für längere Zeit in Paris. 1934 machte sich sein Biograph György Bölöni mit André Kertész auf Spurensuche. Kertész photographierte in Paris Orte, mit denen Ady verbunden war. Bölöni wirkte sogar als «Statist» mit. Die vorliegende Erstausgabe von «Az igazi Ady» («Der wahre Ady») erschien 1934 in Paris auf Ungarisch in einer Auflage von nur 500 Exemplaren, die nicht in den Buchhandel kamen. 1947 erschien eine Neuauflage, der bis 1995 fünf weitere Auflagen folgten.

Ref.: Frizot/Wanaverbecq, André Kertész, 2010, S. 218-221 (ausführliche Besprechung mit Abbildungen).

Photobibliothek.ch 13796

Links: «Die Rue de Lévis, durch die Ady tagtäglich ging»
(rechts steht wahrscheinlich Bölöni an einem Marktstand)
Links: «In Adys Strasse gibt es noch Ziegen»

Links: «9, rue Casimir Delavigne, Adys Herberge im Quartier Latin»
Rechts: «So entstand an einem Kaffeehaustisch ein Gedicht von Ady»

«Hier speiste Ady häufig: das Chartier im Quartier Latin,
das noch immer so aussieht wie um 1900»


1934: Erste Monographie über Man Ray

MAN RAY. Photographs 1920-1934 Paris. / With a Portrait by Picasso. Texts by André Breton, Paul Eluard, Rrose Sélavy [d.i. Marcel Duchamp], Tristan Tzara. Preface by Man Ray. - Photographies 1920-1934 Paris... – Second edition - Deuxième édition. – Hartford [u.a.] James Thrall Soby [u.a.] 1934. – 4°. [16] S. Text, 104 S. Tdr.-Tafeln. Farbig illustrierter Krt.-Einband mit Kunststoff-Spiralbindung.

Gemäss Andrew Cahan müsste es heissen «first edition, second issue», da «second edition» nur auf einem Teil der Auflage zur Verkaufsförderung aufgedruckt worden sei.

Ref.: Andrew Cahan, Chapel Hill, NC, USA (Internet 25.11.99). – Zustand: Bruchstelle in der Spiralbindung

Photobibliothek.ch 10381


1934: Anton Stankowskis Photomontagen mit Else Stankowskis Haushalt-Buchhaltung

Gut Haushalten. Nummer 1. Herausgegeben von Frau Irma Neuenschwander. / Photographische Leitung und Photomontage: Anton STANKOWSKI. Photographische Aufnahmen H. Guggenbühl. – 1.-50. Tausend. – Olten u. Konstanz: Otto Walter [1934]. – Gr.8°. 159, [1] S. mit Tdr.-Abb. Br.

Auf Titelblatt mit Tinte «else stankowski». Auf hinterem Deckel mit Bleistift «06.08.77 von Stanko in Stuttgart, Ch. [?]». - Heft mit Rezepten, Mode, einer Haushalt-Buchhaltung und viel Werbung aus dem Besitz von Else Stankowski-Hetzler (gestorben 1980), der Ehefrau von Anton Stankowski (1906-1998). Das Paar heiratete 1933 in Zürich. 1934 wurde Anton Stankowski die Arbeitserlaubnis entzogen und er konnte sich nur mit Gelegenheitsarbeit durchschlagen. Else Stankowski benutzte die vorgedruckte Haushalt-Buchhaltung in den Monaten Februar bis April und September bis Dezember 1935. Als Einnahmen werden häufig angegeben «Neuenschwander» (Herausgeberin des vorliegenden Heftes) und «Liebig» (Fleischextrakt-Werbung auf hinterem Umschlagdeckel), aber auch «gel. Vater» und gleich danach «gel. Albert». Auf der Ausgabenseite «Anton Tabak», «Anton Kleider», «Unkosten Anton»...

Ref.: Nicht im Katalog der SLB (mehr als die vorliegende Nummer 1 wohl nicht erschienen). – Provenienz: Stankowski-Konvolut JG&H 26.1716.

Photobibliothek.ch 11965


1934-1951: Paul Wolff und die Leica-Photographie

Paul Wolff (1887-1951) studierte in Strassburg (damals Deutschland) Medizin und wurde 1914 Assistenzarzt. 1919 wurde er aus Strassburg (jetzt wieder Frankreich) ausgewiesen und übersiedelte nach Frankfurt am Main, wo er 1927 mit Alfred Tritschler (1905-1970) die Firma «Dr. Paul Wolff & Tritschler» gründete. Arbeiten aus dieser Zeit sind unter 1914 zu finden.

In den 30er Jahren wurde Paul Wolff zu einem Pionier der Leica-Photographie. Er war mit Oskar Barnack und mit Ernst Leitz befreundet.

———

Meine Erfahrungen mit der Leica (1934)

Meine Erfahrungen mit der Leica. Ein historischer Querschnitt aus fast 10 Jahren Leica-Photographie. / Paul WOLFF. – Frankfurt/M.: Bechhold 1934. – 4°. 63 S. Text, 11 Autotypie-Tafeln, 192 Tdr.-Tafeln. Ln. SU aus bedruckter Folie.

Ref.: HBK2 10844.

Photobibliothek.ch 10792

Der Folien-Schutzumschlag hat Spuren
auf den Einband hinterlassen...

...und das ist der äusserst seltene Folien-Schutzumschlag

———

Französische Erstausgabe (1935)

Douze années de pratique du Leica. Résumé historique illustré de 192 héliogravures et de 11 photogravures. / Par le Dr. Paul WOLFF de Francfort-sur-le-Mein (!). Traduction de G. Joly. – Paris: Editions Tiranty o.J. [ca. 1935]. – 4°. 63, [1] S. Text, [12] S. Autotypie-Tafeln, 192 S. Tiefdruck-Tafeln mit ungez. Zwischentiteln. Ganzleinenband. SU.

Ref.: BnF (unsinnige Datierung auf 1950). Autopsie 2109 (engl. Ausg. = 1935).

Photobibliothek.ch 16570

Schutzumschlag (aus Papier)

———

Sonne über See und Strand (1936)

Sonne über See und Strand. Ferienfahrten mit der Leica. / Text und 112 Tiefdruckbilder von Paul WOLFF. Mit einem Schlussbeitrag von H[ans] Windisch. Ein Oskar-Barnack-Gedächtnisbuch. – Frankfurt am Main: H. Bechhold (Inh. Breidenstein) 1936. – 4°. 43 S. Text, 100 S. mit Tiefdruck-Abb. Ganzleinenband. SU.

Ref.: HBK2 16592.

Zustand: Vorderes fliegendes Vorsatz fehlt.

Photobibliothek.ch 1070

———

Skikamerad Toni (1936)

Skikamerad Toni. Winterfahrten um Garmisch-Partenkirchen. Mit 76 ganzseitigen Bildern in Kupfertiefdruck. / Hochgebirgserfahrungen mit der Leica von Paul WOLFF. Einleitender Text: Burghard Veznicek. – 2. Auflage. – Frankfurt am Main: H. Bechhold (Inh. Breidenstein) 1936. – 4°. 93 S. mit Tiefdruck-Abb. Ganzleinenband. SU.

Zustand: Schriftzug auf Schmutztitel.

Photobibliothek.ch 15216

———

Was ich bei den Olympischen Spielen 1936 sah

Was ich bei den Olympischen Spielen 1936 sah. / Von Paul WOLFF. Mit einem Vorwort von Burghard von Reznicek. – Berlin: Karl Specht 1936. – 4°. 31 S. Text, 112 S. Tdr.-Tafeln. Ganzleinenband. SU.

Ref.: HBK2 17276.

Photobibliothek.ch 10793

———

Arbeit! (1937)

Arbeit! / Paul WOLFF. 200 Tiefdruckbildseiten mit Geleitworten von Paul Wolff und seinem Mitarbeiter Alfred Tritschler. Einleitung und Beschriftung der Bilder von Paul G. Ehrhardt. – Berlin und Frankfurt am Main: Volk und Reich Verlag und H. Bechhold (Inh. Breidenstein) 1937. – 4°. 29, [3] S. Text, 200 S. mit Tiefdruck-Abb. Pappband.

Ref.: HBK2 11523.

Photobibliothek.ch 1071

———

Zellwolle (1938)

Zellwolle. Vom Wunder ihres Werdens. / Von Paul G. Ehrhardt. 20 Abbildungen im Text und 96 Fotos von Paul WOLFF. – 2. Auflage, 11.-20. Tausend. – Frankfurt am Main: Brönner (Inhaber Breidenstein) 1938. – 4°. 54, [2] S. Text mit Zeichnungen, 64 S. Tiefdruck-Tafeln. Ganzleinenband («aus Flox-Zellwolle»). SU.

Ref.: HBK2 11524.

Photobibliothek.ch 1382

———

Gross- oder Kleinbild? (1940)

Gross- oder Kleinbild? Ergebnisse einer Fotofahrt durch Franken an die Donau. Text und 100 Bildseiten in Kupfertiefdruck. / Text und 100 Bildseiten von Paul WOLFF. Mit einer Beschreibung der Bildreise von Eberhard Beckmann. – II. Auflage. – Frankfurt am Main: Breidenstein 1940. – 4°. 67 S. Text, 100 S. Tiefdruck-Abb. Ganzleinenband. SU.

Vergleich von Leica-Aufnahmen mit Aufnahmen 9x12 und 18x24 cm.

Ref.: HBK2 15805.

Photobibliothek.ch 1355

———

Meine Erfahrungen ... farbig (1942)

Meine Erfahrungen ... farbig. Mit 54 Kleinbild-Farbaufnahmen. / Paul WOLFF. Geleitwort: Heiner Kurzbein. Beiträge: Emil Preetorius, Hanns Geissler, A. Schilling. – Frankfurt am Main: Breidenstein 1942. – 4°. 64 S. Text, II Bl. Tiefdruck-Farbtafeln mit technischen Abb., [2] Bl. Text mit [2] montierten Drucken nach Daguerreotypien, 54 Bl. Tiefdruck-Farbtafeln nach Agfacolor-Aufnahmen. Halbleinenband. SU.

Nationalsozialistisch gefärbte Erstausgabe.

Ref.: HBK2 05002, 10146, 12612.

Photobibliothek.ch 761

———

Schönheit am Wege (1949)

Schönheit am Wege. / Paul WOLFF und Alfred Tritschler. Text von Erich Walch. – 1. Auflage. – Seebruck am Chiemsee: Heering 1949. – 4°. 48, IV, [4] S. Text, 96 S. Tiefdruck-Tafeln. Ganzleinenband. SU.

Ref.: HBK2 14359.

Photobibliothek.ch 1072


1934: Seltene kommerzielle Arbeit von André Kertész

L'éléctricité à la maison. / Baudry de Saunier. Toutes les photographies reproduites dans cette plaquette sont de A[ndré] KERTÉSZ. – Paris: Georges Lang Imp. o.J. [1934]. – Gr.8°. [49] S. mit Tdr.-Abb., 1 loses Bl. Erratum. Krt.

Ausserordentlich seltene kommerzielle Arbeit von André Kertész. Die 19 Photographien zeigen die  neuesten Errungenschaften der Elektrizitätswirtschaft: Hausfrauen bedienen abenteuerliche Staubsauger, Waschmaschinen usw. Typisch Kertész: ein Ventilator auf einem Fenstersims vor dem Panorame der Dächer von Paris. Interessante rot-schwarze Typographie, sogar das Erratum-Blatt ist typogrphisch durchgestylt.

Photobibliothek.ch 11361


1934/1935: Nur zwei Jahrgänge erschienen

SCHWEIZER PHOTO-JAHRBUCH 1934. / Unter Mitwirkung und dem Patronat der Photographischen Gesellschaft Basel. Herausgegeben von W[alter] Anderau. – Basel: Frobenius 1933. – 4°. XXIII, [3] S. Text, 64 S. Tafeln. Hln.

Was «Das Deutsche Lichtbild» für Deutschland, «Photographie» für Frankreich und «U. S. Camera» für die USA, sollte das «Schweizer Photo-Jahrbuch» für die Schweiz sein. Ingesamt erschienen nur die beiden Jahrgänge 1934 und 1935.

Ref.: HBK 00684.

Photobibliothek.ch 10568

———

SCHWEIZER PHOTO-JAHRBUCH 1935. / Unter Mitwirkung und dem Patronat der Photographischen Gesellschaft Basel. Herausgegeben von W[alter] Anderau. – Basel: Frobenius 1934. – 4°. XXXXVII, [3] S. Text, [2] Bl. Tafeln mit 4 Abb., 64 S. Tafeln. Hln.

Ref.: HBK 00684.

Photobibliothek.ch 10569


1934: Weniger bekanntes Buch von August Sander

Die Mosel. / Text und Bilder von August SANDER. – Bad Rothenfelde: L. Holzwarth 1934. – 8°. [8] S. Text, 24 S. Tafeln. Krt. SU. – (Deutsches Land, Deutsches Volk ; 02)

Weniger bekanntes Buch von August Sander. Neben Landschaftsaufnahmen enthält es auch die Porträts eines Moselaners und einer Moselanerin.

Ref.: HBK2 15771.

Photobibliothek.ch 10469


1934/1960: Zauberhafte Südsee

Südsee. Mit 103 Bildern in Kupfertiefdruck und einer Kartenskizze. / Hugo Adolf BERNATZIK. Umschlag: Hans Peters. – [Erstausgabe.] – Leipzig: Bibliographisches Institut 1934. – Gr.8°. 125, [3] S., 103 Tdr.-Abb. Ln. ill. SU.

Ref.: HBK2 16904a.

Photobibliothek.ch 3975

———

NSB-Ausgabe 1960

Südsee. Ein Reisebuch. Mit 114 Abbildungen und vier Karten. / Hugo Adolf BERNATZIK. – Völlig umgearbeitete und erweiterte Auflage. Lizenzausgabe für die Neue Schweizer Bibliothek. – Zürich: Schweizer Druck- und Verlagshaus 1960. – Gr.8°. 203 S. Text, ungez. S. mit 114 Tdr.-Abb., 2 S. Karten. Ln. SU.

Photobibliothek.ch 11390


1934: Annemarie Schwarzenbachs einziges Photobuch

Winter in Vorderasien. Tagebuch einer Reise. Mit 16 ganzseitigen Tafeln. / Annemarie SCHWARZENBACH. Umschlagzeichnung von Ernst Gamper. Einbandzeichnung von A. Walter Diggelmann. – Erstes und zweites Tausend. – Zürich [u.a.]: Rascher 1934. – 8°. 174, [2] S., [16] Bl. Tafeln. Ln. SU.

Die Schweizer Schriftstellerin und Photographin Annemarie Schwarzenbach (1908-1942) stammte aus reichem Hause. Sie war die Enkelin von General Ulrich Wille. Niklaus Meienberg beschrieb die Familie in seinem Buch «Die Welt als Wille und Wahn». Während die Familie mit den Nazis sympathisierte, verband Annemarie Schwarzenbach eine Freundschaft mit Klaus und Erika Mann. «Winter in Vorderasien» ist das einzige zu ihrer Lebenszeit erschienene Buch, welches mit einer erheblichen Zahl von eigenen Photographien illustriert ist. In der Neuausgabe des Buches im Lenos Verlag von 2008 wurde es wie folgt beschrieben: «Im Herbst 1933 besteigt Annemarie Schwarzenbach den Taurus-Express nach Istanbul. Es ist der Auftakt zu ihrer ersten Reise nach Vorderasien, die sie durch Anatolien, Syrien, den Libanon, Palästina und den Irak nach Persien führen wird. Eine schwindelerregende Strecke über gewaltige Gebirgsketten - noch dazu im Winter. In einer Sprache, die sich vor allem durch Klarheit und Objektivität auszeichnet, schildert Annemarie Schwarzenbach die Erlebnisse und Eindrücke ihrer Reise und stellt in ihren Aufzeichnungen ihr journalistisches Können unter Beweis. Wie durch die Linse einer Kamera betrachtet, fängt sie Landschaftsstimmungen ein, entwirft immer wieder neue Bilder, um dem Facettenreichtum der Natur gerecht zu werden. Gleichzeitig protokolliert sie als Zeitzeugin den Einfall der Moderne in die archaisch anmutende Welt Vorderasiens, in der Eisenbahn und traditionelle Karawanenroute noch nebeneinander existieren.Dank ihrer profunden geschichtlichen Kenntnisse gelingt es ihr, das Vorderasien der Vergangenheit mit dem der Gegenwart zu verknüpfen - und sie stellt Bezüge her, die auch heute ihre Aktualität nicht verloren haben.»

Ref.: Niklaus Meienberg, Die Welt als Wille und Wahn, Zürich, Limmat Verlag, 5. Aufl. 1987.

Photobibliothek.ch 12174


1934: Uvachrom-Farbenaufnahmen von den Passionsspielen

Jubiläums Passionsspiele OBERAMMERGAU 1634-1934. – München: Bruckmann 1934. – 8°. [8] S. Text, [32] Bl. Farben-Aufnahmen der Uvachrom AG, München. Krt.

Ref.: HBK2 12555.

Photobibliothek.ch 1732


1935: Noch mehr gesuchte Akte

FORMES NUES 1935. 96 photos de [...] Brassaï, Feininger, André Kertész, Moholy-Nagy, Man Ray [u.a.]. / [Dt. franz. u. engl. Texte von Andreas Feininger, Laszlo Moholy-Nagy, Man Ray u.a.] – Paris: Editions d'Art Graphique et Photographique 1935 – 4°. [24] S. Text, 96 Tdr.-Tfln. Krt. mit Spiralbindung.

Photobibliothek.ch 9470


1935: Marseille

Marseille. / Par Germaine KRULL. Texte d'André Suarès. – Paris: Éditions d'Histoire et d'Art Librairie Plon 1935. – 4°. [48] S. mit Tdr.-Abb. Krt. ill.

Photobibliothek.ch 12287


1935: Ein neue Art zu sehen

L'art de voir et la photographie. / Marcel NATKIN. – Paris: Editions Tiranty 1935. – 4°. 70, [2] S. mit Tdr.-Abb. Krt. ill.

Photos von Brassaï, André Kertész, Man Ray u.a.

Photobibliothek.ch 10213


1935: Dreidimensionale Akte

NUS ACADÉMIQUES DANS LA NATURE. En relief par les anaglyphes. – Paris: Les Éditions en Anaglyphes o.J. [ca. 1935]. – 4°. [20] S. mit 3-D-Abb., 1 Anaglyphen-Brille. Krt. SU.

Ref.: Paris en 3D, 2000, S. 130/131 (Abb., datiert 1930-1940).

Photobibliothek.ch 1547


1935-1972: Bedeutendstes amerikanisches Photo-Jahrbuch

U.S. CAMERA. / Edited by T[om] J. Maloney. – New York: Morrow [u.a.] 1935-1972. – 4°.

Vorbild für «U.S. Camera» war «Photographie» von Arts et Métiers Graphiques; ebenso erschien das Jahrbuch in den ersten Jahren mit der chrakteristischen Spiralbindung. Neben amerikanischen Photographen wurden immer auch europäische Kamerakünstler veröffentlicht (in den 50er Jahren auch zahlreiche Schweizer Photographen, wie Heiniger, Frank, Tuggener, Bischof, Groebli und Burri). Herausgeber war all die vielen Jahre Tom Maloney. - Es sind alle wichtigen Bände vorhanden.

Ref.: Koelzer 22850.

Photobibliothek.ch 11610


1935/1939: Drucke wie Originalphotos

Making a Photograph. An Introduktion to Photography. Illustrated by the Author. / By Ansel ADAMS. [Vorwort von Edward Weston.] – [First edition.] – London u. New York: The Studio 1935. – 4°. 96 S. mit [1],  XXXII mont. s/w Autotypien (lackiert). Hln. ill. – («How to do it» Series ; 08)

Ansel Adams (1902-1984) strebte Zeit seines Lebens grösstmögliche Tiefenschärfe und Detailzeichnung an. Mit dem vorliegenden Lehrbuch erreichte er mit dieser Forderung erstmals internationale Anerkennung. Das Buch ist für die ausserordentliche Qualität der darin montierten Drucke bekannt, einige davon zählen heute zu den Ikonen der Photographie. Ansel erzählt dazu in seiner Autobiographie: «Die Photos sind so gut wiedergegeben, dass ein Buchladen "Making a Photograph" vor ein paar Jahren als "mit Originalphotos ausgestattet" bewarb und zu einem Preis von 3500 Dollar anbot! Natürlich wies ich die Leute sofort auf ihren Fehler hin.» - Die vorliegende Erstausgabe von 1935 unterscheidet sich erheblich von der 1939 erschienen «revised edition» (ebenfalls in der Sammlung): Umschlagbild Wolken (1935) Skifahrer (1939); 96 S. (1935) 104 S. (1939); 33 s/w Autotypien (1935) 35 s/w Autotypien + Farbautotypie (1939).

Ref.: Ansel Adams, Autobiographie, München, 1987, S. 174. R&S 60. – Provenienz: Strand Book Store 2008.

Photobibliothek.ch 13053

———

Revised edition 1939

Making a Photograph. An Introduktion to Photography. Illustrated by the Author. / Ansel ADAMS. [Vorwort von Edward Weston.] – Revised edition. – London u. New York: The Studio 1939. – 4°. 104 S. mit mont. Farb-Autotypie, [1], XXXIV mont. s/w Autotypien (lackiert). Hln. ill. SU. – («How to do it» Series ; 08)

Photobibliothek.ch 736


1935/1937: Meister der Photographie aus deutscher Sicht

Meister der Kamera erzählen. Wie sie wurden und wie sie arbeiten. Mit 48 Bildwiedergaben. / Hugo Erfurth - Franz Fiedler - Franz Grainer - Kurt Hielscher - Erna Lendvai-Dircksen - Walter Hege - Albert Renger-Patzsch - Paul Wolff - Adolf Lazi - Martin Hürlimann - Willy Zielke - Fr. A. von Blücher. Herausgegeben von Wilhelm SCHÖPPE. – Halle-Saale: Knapp o.J. [1935]. – Gr.8°. 96, [8] S. mit Abb. Krt. SU.

Ref.: HBK 00075. HBK 05636.

Photobibliothek.ch 10542

———

Zweite Auflage 1937

Meister der Kamera erzählen. Wie sie wurden und wie sie arbeiten. Mit 48 Bildwiedergaben. / Hugo Erfurth - Franz Grainer - Kurt Hielscher - Erna Lendvai-Dircksen - Prof. Walter Hege - Albert Renger-Patzsch - Dr. Paul Wolff - Adolf Lazi - Dr. Otto Croy - Dr. Martin Hürlimann - Willy Zielke - Fr. A von Blücher. Hrsg. v. Wilhelm SCHÖPPE [Hrsg.]. – 4.-6. Tsd. – Halle-Saale: Knapp 1937. – Gr.8°. 102, [10] S. mit Abb. Krt. SU.

Gegenüber der ersten Ausgabe wurde Franz Fiedler durch Otto Croy ausgetauscht. Ein im Klappentext beschriebener 2. Band mit «12 fremden Meistern aus 12 fremden Ländern» ist nie erschienen.

Ref.: HBK2 116, 10888.

Photobibliothek.ch 1623


1935: Photographie in der Tschechoslowakei

Fotografie vidí povrch - La photographie reflète l’aspect des choses. / [Ladislav] SUTNAR ; [Jaromir] Funke. Les photographies sont le re´sultat des e´tudes poursuivies dans les classes des professeurs: Jaromi´r Funke, Rudolf Gilbert, Otakar Hejzlar, Karel Nova´k et Josef Ehm. – Cet ouvrage, le premier de la collection «Le monde en photographie», a été tiré à deux mille exemplaires. – Prag: École National des Métier graphiques à Prague 1935. – 4°. [32] S. mit Abb. Kartonage illustriert. – (Le monde en photographie ; 1 (mehr nicht erschienen)

Photobibliothek.ch 16751


1935: Führer durch Rotterdam

Fotos van Rotterdam. / Paul SCHUITEMA. – o.O. o.V. o.J. [ca. 1935]. – 8°. [27] Bl. Tfln. Ringbindung, Deckel aus Kuststoff, dreifarbig bedruckt.

Photobibliothek.ch 2732


1935: Schweizer Tourismuswerbung von Herbert Matter

Herbert Matter (1907-1984) schuf anfangs der 30er Jahre stilprägende Plakate und Werbeschriften für die Schweizerische Verkehrszentrale sowie Prospekte für Kurorte wie Engelberg, Davos und Interlaken. 1936 wanderte er nach Amerika aus und arbeitete dort für Harper´s Bazaar, Vogue, Condé Nast usw. 1952-1976 war er Professor für Fotografie an der Yale University.

———

Im Auto durch die Schweiz

Im Auto durch die Schweiz. / [Umschlaggestaltung: Herbert MATTER. Gestaltung der Innenseiten: Paul Renner.] Photos: [Jean] Gaberell, [Emil] Meerkämper, [Robert] Spreng, [Albert] Steiner, [Jakob] Tuggener u.a. – Zürich: Schweizerische Verkehrszentrale o.J. [1935]. – Kl.8°. 64 S. mit Abb. Broschur illustriert (2-farbig).

Eine Autokolonne fährt auf das Monte-Rosa-Massiv zu. Hervorragende Gestaltung des Umschlages in den Farben Blau und Sepia durch Herbert Matter (1907-1984). Der Innenteil wurde durch Paul Renner (1878-1956) gestaltet.

Ref.: Wiedler #567.

Photobibliothek.ch 16750

———

Interlaken

Interlaken, Suisse. / Maquette: C. A. Weiland, Herbert MATTER. Photos: Matter, Stump, Wehrli, Schudel. [Titelblatt im Druck von Matter signiert.] – Interlaken: O. Schlaefli S. A. 1935. – 8°. [12] S. mit Abb. nochmals gefaltet (ergibt effektiv 24 S.).

Ref.: Travelbrochuregraphics.com Switzerland 12. – Provenienz: La Galcante 2008.

Photobibliothek.ch 13121


1935: Erste Firmenschrift von Jakob Tuggener

Maschinenfabrik Oerlikon [MFO]. Zürich-Oerlikon. / Gesamtentwurf und Werkphotos Jak[ob] TUGGENER. Technische Photos MFO. – Zürich: Maschinenfabrik Oerlikon (Druck: Hächler & Scheuermeier, Zürich-Oerlikon) o.J. [1935]. – 4°. [52] S. mit Tiefdruck-Abb. Broschur illustriert.

Photobibliothek.ch 13557


Nach oben
Nächste Seite 1936-1940